Vereiterte Zahnwurzel

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Wurzelbehandlung ist in den meisten Fällen eine gute Sache u führt auch zum Erfolg. Hierbei muss die Einlage in jedem Zahn einige Male gewechselt werden, bevor dann eine Wurzelfüllung stattfinden kann. Es gibt natürlich auch Fälle in denen der Zahn mit der Wurzelbehandlung nicht gerettet werden kann u dann muss er gezogen werden. Aber da geh mal nicht von aus u nutze die Termine des Zahnarztes. Und nicht einfach nicht hingehen, das bringt die ganze Heilung durcheinander.

Kommentar von EntenhausenFan
13.01.2013, 17:29

Tausend Dank.Das lässt mich hoffen!!!!!!

0

Hey :-) Etwas spät aber mich würde interessieren, wie es bei dir gerade aussieht. Bei mir ist es derzeit soweit, dass ich den Zahn entweder ziehen lassen muss oder ich gehe zu einem Spezialisten. Bei dem war ich gestern zum Gespräch. Und damit habe ich auch zum 1. mal verstanden was das Problem beim Zahn ist. Nur leider kostet es auch dementsprechend! Werd aber versuchen den Zahn zu retten.

Kommentar von EntenhausenFan
30.01.2013, 14:55

Das ist ja lieb,wenn Du fragst,wie es mir geht! Ich habe Glück gehabt(da waren 2 vereiterte Zahnwurzeln=nebeneinander) Ich hab vor 3 Wochen an beiden Zähnen eine Wurzelbehandlung machen lassen und... die Zähne sind gerettet!Nächste Woche wird alles verschlossen(hab zur Zeit noch Provisorium drin)Das muss sich ja alles erst mal beruhigen bezw.der Doc muss schauen,ob die Entzündung abgeklungen ist.Ich hab einen tollen Zahnarzt der ist gleichzeitig Kieferchirurg und man kann da alles machen lassen.Ich wünsch Dir auch toi toi toi damit auch Dein Zahn gerettet wird.Nicht so schnell ziehen lassen,-wenn Dich keine Schmerzen plagen,dann ist der Zahn auch noch o.k.........und dringend eine Zahnzusatzvers.abschliessen(hab auch 2 Versicherungen)Das ist ganz wichtig denn Zahnersatz ist extrem teuer.Das würde ich Dir dringend raten.Ich geh auch 2 x im Jahr zur Prophylaxe........das ist auch wichtig.......!

Meld Dich mal,wie es Dir ergangen ist.........Gute Besserung !!!!!!

0
Kommentar von EntenhausenFan
04.03.2013, 16:06

Bitte nicht vorschnell den Zahn ziehen lassen!Es ist schade,dass das nicht alles Deine private Zusatvers.zahlt!Da hab ich Glück und bin voll(auch z.B. bei Implantaten)abgesichert! Ich hoffe,man kann Dir helfen!Ich habe 2 Zusatzvers.(Zahn,Sehhilfe)abgeschlossen. Davon zahlt eine Vers. 60% der Kosten und die andere Vers.90 % damit bin ich eigentlich gut versorgt.Kostet natürlich jeden Monat aber es macht sich dann bezahlt,wenn man eine teure Rechnung bekommt! Toi toi toi und melde Dich mal wieder!Wünsch Dir alles Gute!!!!!!

0

So.. wollte mal eben noch ein kurzen Zwischenbericht über meinen Behandlungsstatus geben. Ich wollte es zwar nicht glauben aber man kann wirklich wg einem Zahn 2 Std beim Zahnarzt behandelt werden! Der hat mir im Nachhinein noch die gemachten Bilder gezeigt. Der vorige Arzt, der den Zahn zu gemacht hat, hat nen Luftloch im Zahn gelassen! Das war für ide Bakterien super! So super, dass die von unten zwischen der eig Füllung hoch sind und sich in dem Zwischenraum ausgetobt haben. Und dann ganz nebenbei wurde noch festgestellt, dass ich statt max 4 Kanälen 6 habe! Das wäre wohl ziemlich selten und kostet natürlich dementsprechend mehr. Jaaaa.... genau das wollt eich hören! Jetzt sind 2 Wochen vergangen und ich bin echt schmerzfrei! Bin gespannt wie es am Donnerstag dann läuft. Sollen nochmal 2 Std werden. Dabei sollten die in der WSR gekappten Enden wieder verschlossen werden, damit die Kanalfüllung nicht in die Knochen geht. Und dann darf ich wohl schon einen Termin mit meinem eig. Zahnarzt machen, um zu schauen, was für eine Krone drauf kommt. Was man für die Erhaltung der Zähne nicht alles tut...

Kommentar von EntenhausenFan
04.03.2013, 16:01

PUH!Das ist ja übel........diese Zeit auf dem Zahnarztstuhl sind auch bei mir die Norm!Ich sterbe fast jedesmal! Hab Dich nicht vergessen und dachte auch....wie gehts Dir so inzwischen??? Das ist ja extrem wenn Du 6 Kanäle hast!Ich dachte immer,I C H bin ne Fehlkonstruktion(lach) Nein,-im Ernst..das tut mir sehr leid.Und auch ich bin(wie Du)immer bemüht,meine Zähne zu behalten.Auf einem dieser 2 Zähne habe ich auch bereits eine Krone.Ich bin eigentlich soweit zufrieden.Ab und zu merk ich noch mals was,aber ich habe im Allgemeinen eh oft Probleme mit greiztem Zahnfleisch(in dieser Region,w o die Wurzelbehandlung vorgenommen wurde)Muss aber auch bald zur Zahnprophylaxe und da frag ich natürlich alles,was ich wissen will! Ich halte Dich dann auch auf dem Laufenden!Lieb von Dir,Dich zu melden.!Drück Dir auch feste alle Daumen und Zehen die ich habe!

0

Ich hab das zwar noch nicht gehabt, sehe das Resultat solcher Diagnosen aber häufiger bei der Arbeit.

Wenn dein Zahnarzt die vereiterten Zähne gut gesäubert und saniert (also repariert) hat und die Wurzelbehandlung großräumig genug war, besteht, denke ich, kein Anlass zur Sorge. Das ist eine häufige Diagnose. Die betroffenen Zähne sind natürlich nicht mehr vollständig vorhanden, da ja eine Krone aufgesetzt wurde.

Kommentar von EntenhausenFan
13.01.2013, 17:26

Danke für die prompte und nette Antwort!!!Ich hoffe mal,dass das wieder ganz ok wird bei mir!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?