Vereinzeln von Keramikleiterplatten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vielleicht komsmt du ja mit Glas- oder Fleisenschneidern zurecht?

Ich hab auch schon Kermikplatten mit dem Laser vorgeritzt und dann von Hand gebrochen. Dabei hab ich es aber so gut wie nie erlebt, dass die Bruchkanten unsauber gewesen wären.

Ich kann dir leider keien Auskunft geben, welchen Laserschneider wir dafür verwendet haben udn wie hoch die Pulsrate etc. waren. Aber was ich dir sagen kann, ist, dass wir auf der einen Seite der Keramikplatte zwei mal geschnitten haben und dann die Platte umgedreht haben und die gleichen Perforation auf der Rückseite noch einmal wiederholt haben. Das sollte Muschelausbrücke verhindern.

Da deine Platten aber ja schon bestückt sind, wirst du eine Aufnahmevorrichtung brauchen, damit du die Platte korrekt platzieren kannst, wenn du die Rückseite bearbeiten willst.

tomscorer 24.10.2012, 12:52

Die unsauberen Bruchkanten sind selten, aber sie kommen vor. Ich hätte vielleicht dazuschreiben sollen, dass es sich um große Stückzahlen handelt.

Es muss doch irgendeine automatisierbare prozesssichere Variante des Keramikvereinzelns geben... Die relativ kostengünstig ist -.-

0
Alondro666 24.10.2012, 12:54
@tomscorer

ich kenn leider Keine. Bei mir ging es um recht kleine Stückzahlen.

0

Was möchtest Du wissen?