Vereinsmitglieder einsehen?

3 Antworten

Beim Registergericht werden die Personen geführt, die für den betreffenden Verein vertretungsberechtig nach § 26 BGB sind.

Natürlich muss bei einer Vereinsneugründung dem Registergericht die Gründungsunterlagen (Protokoll) übermittelt werden, woraus die Gründungsmitglieder ersichtlich sind.

Günter

Hallo Willibert,

im Prinzip ja, aber....

der Verein/die Firma müssen die Unterlagen als Dateien bei der Anmeldung mitgeschickt haben. Ansonsten gibt es nichts. Bei Vereinen ist dies (noch) keine Pflicht. Im aktuellen Fall wurde nichts hochgeladen, es ist also auch nichts einsehrbar, auch nicht gegen Entgelt. Was natürlich machbar ist: Man nehme den chronologischen Auszug (CD wird der bezeichnet), in dem stehen alle BGB Vorstände seit Gründung des Vereins am 27.05.15 drin. Kostet allerdings 4,50€

kostenlose Veröffentlichung des Vereins im Handelsregister:
"Amtsgericht Hamburg Aktenzeichen: VR 22506

Bekannt gemacht am: 27.05.2015 12:04 Uhr

In ().gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.

Neueintragungen
27.05.2015
VR 22506:VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V., Hamburg (Radickstr. 28, 21079 Hamburg)."



Wie kann man Anmeldung bei Verein rückgängig machen

Ich habe mich aus Versehen beim falschen Verein angemeldet. Es handelt sich um den Verein "Mieterhilfe Deutschland e.V." Ich meinte aber eigentlich den Verein "Mieterhilfe e.V." - da ist ja eine Verwechslung durchaus möglich - aber diese Vereine haben nichts miteinander zu tun. Als ich das feststellte, habe ich das am nächsten Tag erklärt, erhielt aber die Antwort, ein Widerruf sei nicht möglich. Bereits am übernächsten Tag erhielt ich einen Mitgliedsausweis sowie ein Lastschriftmandat, das ich ausfüllen soll, damit der Beitrag abgebucht werden kann. Aber keine offizielle Beitrittserklärung, keine Satzung usw. Da die Anmeldung bei dem Verein "Mieterhilfe Deutschland e.V." online erfolgte, also ohne Beitrittserklärung und Unterschrift, in deren Satzung jedoch steht "die Mitgliedschaft ist schriftlich zu beantragen" denke ich, dass das so nicht gültig ist. Oder wie komme ich da wieder raus. Bezahlen werde ich jedenfalls nichts und meine Bankverbindung hat der Verein ja nicht.

...zur Frage

Kann ein e.V. abschreiben? z.B. sein Kostuem?

Hallo,

ich bin in einem eingetragenen Verein. Wir sind im Karneval taetig und haben alle 2-3 Jahre ein neues Kostuem. Kann dieses nun abgeschrieben werden oder nicht? Wenn ja, kann mir jemand mehr informationen darueber geben? Wenn nein, warum nicht?

Wuerde mich ueber hilfreiche Antworten freuen!

...zur Frage

Geschäftswert/Rechtsgeschäfte- was ist darunter zu verstehen (Vereinsrecht e.V.)

Hallo- ich bin ehrenamtlich in einem Verein tätig. wir haben auch eine Satzung.....ev Satzung.... §18 (2) regelt u.a. in Punkt e) : Beschlußfassung über Rechtsgeschäfte mit einem Geschäftswert über 1.200,00€ bis 3.000,00€ ; für Rechtsgeschäfte mit einem Geschäftswert von mehr als 3.000,00€ ist die Mitgliederversammlung zuständig.

So der Paragraph.... wenn jetzt 2 Gesetzliche Vertreter der Vorstandschaft ein Sparbuch mit mehr als 3.000,00€ auflösen, ist das dann konform? Oder verstöst hier jemand gegen die Satzung?

...zur Frage

Katze ohne Papiere ausstellen!?

Ich habe eine Türkisch-Van-Mix und würde sie gerne als Kastratin ausstellen. Ist das ohne Papiere möglich? Ich habe irgendwo gelesen, dass man in einem Verein sein muss?! Kann mir jemand einen Verein empfehlen in oder um Hamburg? Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit dem Reitverein der Pferdefreunde Nürnberger Land e.v?

Kennt jemand den Verein der Pferdefreunde Nürnberger Land e.v? Ich will mich dort anmelden, will aber keine Verpflichtungen außer der Jahresgebühr eingehen, in der Satzung habe ich nichts davon gelesen, aber bin mir nicht sicher und will nichts falsch machen. Ist jemand dort angemeldet, oder kennt sich wer mit Satzungen aus ? (:

www.pferdefreunde-nuernbergerland.de/satzung.html

Liebe Grüße,

1905 fliege

...zur Frage

Wer kann im Verein Schatzmeister werden?

Im bin im Vereinsrecht nicht so sehr beschlagen. Aus gegebener Veranlassung habe ich deshalb zwei Fragen an Juristen, die sich auskennen.

  1. Kann in einem e.V. (eingetragenen Verein) ein Nichtmitglied Schatzmeister (Kassenführer) sein?

2.) Sofern der Schatzmeister sogar eine Position des Vorstands ist, darf diese dann von jemand bekleidet werden, der aus dem Verein ausgetreten ist?

Gerade die Arbeit mit der Abrechnung eines e.V. verlockt dazu, dies Amt jemand zu geben, der sich vielleicht danach drängelt, denn beliebt ist die Kassenführung ja nicht gerade. Aber ist es juristisch möglich? Kann der Verein dann noch e.V. sein?

Wäre es in einem nicht eingetragenen Verein möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?