Vereinigte Staaten von Europa?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Seit ihr für eine demokratische art Vereinigte Staaten von Europa 47%
seit ihr für ein Europa der Nationalstaaten 32%
Neutral 21%

12 Antworten

Seit ihr für eine demokratische art Vereinigte Staaten von Europa

Ich will meinen Beitrag einmal an einem anderen, nicht untypisch argumentierenden Beitrag ausrichten:

Es wird keine demokratische Art der Vereinigten Staaten von Europa geben. Das sieht man ja jetzt schon überdeutlich.

In Ansätzen ist die gegenwärtige EU durchaus schon demokratisch. Daran wird weitergearbeitet und muss in eine sinnvolle, ausgewogene Verfassung gegossen werden. Viele vorausschauende Politiker oder andere kluge Menschen, z. B. jüngst Alfred Grosser, sehen keine andere Entwicklung für die zukünftige EU, wenn sie dauerhaft mit den anderen Großmächten mithalten will. Die europäischen Nationalstaaten können es nicht mehr. Und diese demokratische Entwicklung ist notwendig, um zu verhindern, dass unsolidarische Länder, die sich auch nicht an den europäischen Werten orientieren wollen, unsanktioniert bleiben und weiterhin auf Kosten der anderen EU-Länder unberechtigt ihre Unsolidarität pflegen können.

In einem Europa der Nationalstaaten ist die Demokratie sicherlich auch nicht allgegenwärtig. Es werden aber die nationalen Aspekte besser berücksichtigt.

Das ist eben der gewaltige Irrtum. Denn die nationalen Interessen der EU-Länder sind nur innerhalb einer starken EU dauerhaft zu wahren. Alle Völker der EU müssen lernen, dass nationale Egoismen nur auf Kosten der anderen EU-Länder durchsetzbar sind und daher alle Länder bzw. die gesamte EU schwächen!

Und das ist wichtig, denn die Völker Europas sind keine undefinierbare graue Masse, die von Brüssel aus dirigiert werden kann, sondern eine über Jahrhunderte entstandene ethnische Vielfalt, die es zu bewahren und nicht zu zerstören gilt.

Ein Irrtum, der offenbar nicht auszurotten ist. 🙄 Die "ethnische Vielfalt" wird überhaupt nicht angetastet. Ein föderales Staatsgebilde wie die Bundesrepublik Deutschland belegt eindrücklich, dass auch in einem Bundesstaat die Bayern Bayern, die Sachsen Sachsen usw. sein und bleiben können! In der EU bleibt ebenso jedes Volk in seiner Identität unangetastet. Jedes Volk kann seine Souveränität insofern weiterhin zur Geltung bringen, als es in einer demokratisierten EU über ein Staatenhaus und das EU-Parlament politisch mitwirken und mitgestalten kann. "Von Brüssel aus dirigiert" - das ist eine Chimäre, die immer wieder gerne von EU-Gegnern ins Feld geführt wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.
Neutral

Grundsätzlich bin ich für jede Entwicklung offen, wenn sie denn etwas Positives bringt.

seit ihr für ein Europa der Nationalstaaten

Es wird keine demokratische Art der Vereinigten Staaten von Europa geben. Das sieht man ja jetzt schon überdeutlich.

In einem Europa der Nationalstaaten ist die Demokratie sicherlich auch nicht allgegenwärtig. Es werden aber die nationalen Aspekte besser berücksichtigt. Und das ist wichtig, denn die Völker Europas sind keine undefinierbare graue Masse, die von Brüssel aus dirigiert werden kann, sondern eine über Jahrhunderte entstandene ethnische Vielfalt, die es zu bewahren und nicht zu zerstören gilt.

Seit ihr für eine demokratische art Vereinigte Staaten von Europa

Machtkonzentration missfällt mir immer, hingegen gefällt es ir mich frei bewegen zu können und freien Zugang zum gesamten Arbeitsmarkt zu haben etc.

Ich kann es nicht sagen.

Aber gut möglich dass die EU Staaten noch enger aneinander rücken, also nicht auf der Karte aber in sachen zusammenarbeit.

Seit ihr für eine demokratische art Vereinigte Staaten von Europa

Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, dass das in absehbarer Zeit passieren könnte, wäre aber grundsätzlich dafür.

Was möchtest Du wissen?