Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. . Wie komme ich hier endlich raus?

3 Antworten

Die VLH ist ein absoluter Abzocke-Verein... Bin selbst in die Falle getappt - durch unsere Nachbarin "geworben" worden, natürlich hatte die liebe und nette Steuertante keine Satzung mehr dabei, da sie schon zwei Neukunden vor mir hatte den Tag... Und wer ist bei einem e.V. schon misstrauisch...?

Dann jedes Jahr Erhöhung der Beiträge - Rechnung wird aber erst Mitte Oktober versendet - Kündigung aber nur vor dem 30.09. zum Ende des Jahres - deshalb bist du immer mit weiteren 2 Jahresbeiträgen dabei, wenn du nicht vorher (am besten mit Zustellung durch Gerichtsboten) kündigst... Denn selbst Einschreiben sind nur bedingt vor Gericht gültig, da vom VLH dreist behauptet wird, zwar das Einschreiben erhalten zu haben, aber im Brief nur leere Zettel gewesen seien...!!!

Ich habe mit zwei gut befreundeten Rechtsanwälten meine Chancen abgeklärt, vor Gericht zu ziehen - beide sagen: Bezahle einfach... Keine Aussicht auf Erfolg!

Selbst unserem Finanzamt ist die Abzocke des VLH schon ein Begriff...

FINGER WEG von dieser Betrüger-Bande!!!

Außerdem war die Rückerstattung vom Finanzamt nicht einen Euro größer, wo meine Steuererklärung durch die Vereinigte Lohnsteuer-Hilfe e.V. erledigt wurde, als ich sie jetzt seit 2 Jahren wieder selbst mache...

Vielleicht mal bei der Verbraucherzentrale nachfragen?

Das hört sich aber verdammt merkwürdig an, dass Du immer gleich Briefe vom Amtsgericht bzw. Anwalt bekommst! Keine vorherigen Schriftwechsel??? Dann ist da doch irgendwas nicht ganz koscher! Prüf mal den Verein nach, ob das tatsächlich korrekt läuft (Verbraucherzentrale?)

Kontopfändung vom Finanzamt aufheben?

Zum Anfang ,

Ich musste eine Einkommenssteuererklärung von 2006 nachreichen.

Da ich das durch persönliche Probleme etwas habe schleifen gelassen wollte das Finanzamt vollstrecken.

Damit es dazu nicht kommt habe ich folgendes vereinbart : Ich lege ein Antrag auf Aussetzung der Vollstreckung vor und gleich zeittig die Steuererklärung und zahle 100 Euro ein ( die ich zurück bekommen sollte sobald alles geprüft wurde )

So ich hab die Steuererklärung eingereicht , die 100 Euro bezahlt . Da aber nicht mehr alle Unterlagen von 2006 nicht mehr vollständig waren habe ich eine Zweitschrift vom Arbeitsamt angefordert .

Die erste war falsch gewesen deswegen habe ich eine neue angefordert und heute erhalten.

Nun der Schreck das Finanzamt hat jetzt das Konto trotzdem gefändet .

Was kann man da gegen machen das , das Konto wieder frei wird , da ich ja mich an die Absprache gehalten habe mit dem Finanzamt ?

Mfg

...zur Frage

Brief vom Finanzamt was bedeutet das?

Hallo ich habe ein Brief vom Finanzamt bekommen. Da steht das ich Geld zurück bekomme und das ich ein Steuerguthabend habe aber ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht? Bekomme ich die ganzen Steuer zurück von dem was ich bezahlt ab wegen Arbeit usw. ? Ich versteh das nicht.

...zur Frage

Verein erhöht Mitgliedsbeitrag - Ältere Verträge gültig?

Guten Tag. Ich hätte eine Frage bezüglich Vereinsrecht.

Angenommen ein Fußballverein nimmt 10€ pro Monat als Mitgliedsbeitrag (wurde auch in dem Vertrag festgehalten).

Jetzt wurden neue Verträge für neue Mitglieder aufgesetzt, ab jetzt kostet es 15€ pro Monat. Dürfen die anderen Mitglieder, solange ihre alten Verträge laufen, auf ihren 10€ beharren oder müssen sie sich anpassen?

Es geht darum, dass ich neu im Verein bin, und eine Anmeldegebühr sowie mehr monatlich zahlen muss.

Andere die schon länger dabei sind haben unbefristete Verträge von früher wo sie keine Gebühr zahlen mussten und noch bei 8€ im Monat sind. Ist das gerecht oder ist das ungerecht?

Dankeschön.

...zur Frage

Tierschutzverein setzt mich unter Druck mit starker Kontrolle, muss ich das erdulden?

Hallo,

ich habe seit 2 Wochen einen Hund vom Tierschutzverein Seelen für Seelchen aus Rumänien. Die Übergabe lief super und unser erster Hund hat sich super mit ihm verstanden. Leider kam es in letzer Zeit zu folgender Problematik: Unser Hund zeigte aggressives Verhalten während der Fütterung, als der neue Hund auf sein Schlafplatz lag und einmal beim Spazieren gehen. (Anspringen, Knurren kein beißen). Dies bereitete uns große Sorgen, da sich die Hunde am Anfang nicht so verhalten haben. Ich habe gestern Abend zu voreilig gehandelt und dachte, das wird nie wieder was und den Übernahmevertrag widerrufen. Heute ist mir aufgefallen wie dumm es von mir war, das wir Hundetrainer zu rate ziehen können. Zudem sagte meine Freundin das es typisch sei wegen der Rangordnung. Und wir haben den neuen Hund ins Herz geschlossen und in guten wie in schlechten Zeiten... Nun nahm ich den Widerruf zurück. Schriftlich. Habe mich ausdrücklich entschuldigt und alles geschildert. (Ich bin schließlich nur ein Mensch und mache Fehler!). Ich habe mitgeteilt das ich einen Hundetrainer habe, der nächste Woche Mittwoch zu uns kommt. Und das wir zusätzlich vermeiden, dass die Hunde in die Situationen geraten wo sich die Attacken gezeigt hatten. D.h. die Hunde werden getrennt gefüttert, und nächtigen getrennt und werden getrennt ausgeführt. Keine Sorge, weder der eine Hund noch der andere werden innerhalb des Haushaltes getrennt (den dort zeigte sich das Problemverhalten nicht). Ich werde alles dafür tuen das die Hunde bei uns glücklich sind, und war einfach mal kurz überfordert.

Nun bombardiert mich die ehemalige Pflegestelle/mutti: der ganze Verein mache sich große Sorgen um den Hund und sie wollen ihn sofort abholen. Ich beschwichtigte sie, das keine Gefahr droht... Wenn das mal alles gewesen wäre. Als ich ihr sagte das ich in 5 Tagen einen Termin habe kam sie mir so: Das dauert viel zu lange (Wir haben in 3 Tagen Silvester -.-), sie will dabei sein! Und wissen welche Methoden angewendet werden, und wie lange! Ich habe ihr zugesagt, dass sie kommen kann. Nun ermannt sie mich ständig die Hunde nicht allein zu lassen, bis dato. Und schreibt immer wieder ihren Unmut per Whatsapp. Nur habe ich kein gutes Gefühl das es nach diesem Termin vorbei ist. (Sie gab den Hund auch schweren Herzen raus, und davor meldete sie sich sehr häufig über das Befinden des Hundes oder markierte mich oft in Beiträgen bezüglich des Hundes auf FB). Ich habe Angst, das ihr das alles nicht passt am Mittwoch mit dem Trainer und sie den Hund mitnimmt. Muss ich solch eine Kontrolle/Beweispflicht erdulden? Dem Tier geht es gut, der Trainer wird nichts anderes sagen, da jetzt die beiden Hunde auch wieder im Körbchen liegen und schmusen... Ich gehe davon aus meine Freundin Recht hatte(Rangordnung). Ich las sie auch zum 1. Termin kommen aber danach will ich meine Ruhe...

Der Übergabevertrag ist normal: Heißt keine Tierquälerei, nicht weiterverkaufen, Nachkontrolle gewährleisten, Artgerechte Unterbringung.

...zur Frage

Mitgliedsbeitrag nach Austritt zahlen?

Hallo zusammen, ich habe am 30.06 meine Mitgliedschaft in meinem Fußballclub gekündigt. Einen Monat nach der vertraglich festgelegten Frist zum Austritt. Demnach müsste ich also noch für das nächste halbe Jahr zahlen.

Jetzt habe ich allerdings mit meiner Kündigung am 30.06 mit sofortiger Wirkung mein Lastschriftmandat widerrufen und als mir am 01.07. der Betrag abgebucht wurde,habe ich die Lastschrift gleich zurückgegeben. Die Lastschrift betrug 93€ statt den für Studenten üblichen 72€ (bin STudent und hatte das den Zuständigen meiner Vereinsabteilung auch gesagt,sie wollten aber keinen Beleg und haben sonst auch immer den STudententarif abgebucht).

Jetzt wirds interessant: ich hatte außerdem Trainingsklamotten (Torwarthosen,etc) dort gelassen zum Waschen (war so abgesprochen und ausgemacht,dass ich das darf). Als ich dann nach meiner Abmeldung dort hinkam,um meine Sachen zu holen,waren diese allerdings nicht zu finden und auf Nachfragen wurde ich mit einem höhnischen Grinsen und den Worten "tja,du bist nichtmehr im Verein,dein Problem" weggeschickt.

Heute kam eine Mahnung mit der Post über 93€ + 5€ Mahngebühr. Ich habe allerdings wenig Lust diese zu zahlen,da ich erstens den Studententarif bekommen muss und zweitens meine Ausrüstung deutlich mehr wert war. Besteht jetzt für mich irgendeine Möglichkeit,die Gebühr zu umgehen,z.B. mit einem juristischen Vergleich?

Gruß

...zur Frage

Steuererklärung im Finanzamt abgeben?

Hallo,

das Finanzamt möchte eine Steuererklärung von mir. In ihrem brief schreiben sie "Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung für folgende Steuererklärungen..." Kann ich die Steuererklärung auch einfach so im Finanzamt abgeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?