Vereinfachte Lohsteuerermäßigung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo mini20000,

Ein Antrag auf Lohnsteuerermäßigung bedeutet, dass man zu Beginn des Jahres einen Freibetrag zur Berechnung der Lohnsteuer eingetragen bekommt. Der Nettobetrag der monatlichen Gehaltszahlung steigt dadurch.

Das muss man aber überhaupt nicht machen. Die zuviel gezahlten Steuern kann man auch nachträglich über die Einkommensteuererklärung wieder hereinholen.

Und eine Einkommensteuererklärung muss der normale abhängig Beschäftigte auch nicht einreichen. Er würde dann allerdings meist Geld verlieren.

Was man aber machen muss: Wenn man einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung eingereicht hat, dann muss man auch eine Einkommensteuererklärung abgeben, um nachzuweisen, dass die vorher angegebenen Ausgaben auch wirklich entstanden sind.

Was möchtest Du wissen?