Vereinfachte Einkommenssteuererklärung.. Ist das nötig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haben Deine Eltern zusätzlich Lohnersatzleistungen - Wohngeld / Leistungen nach SGB II erhalten?

Ich weiß nicht ob dies zum SGB II zählt, aber wir wurden zu dieser Zeit zusätzlich vom Jobcenter unterstützt, u.a. weil mein Vater aufgrund seiner Krankheit nicht arbeiten durfte. 

Meinst Du, diese Information ist hilfreich?

Danke dir!

0
@wilees

Danke dir, ich hätte da aber noch eine Frage: meine Eltern haben so etwas auf jeden Fall nicht beabsichtigt gemacht, sondern wussten einfach nicht, dass so etwas nötig ist. Ich weiß, Unwissenheit schützt nicht, aber ich habe gelesen, dass man das noch 5 Jahre rückwirkend ausfüllen und abgeben kann.

Wird man nicht zumindest vom FA aufgefordert, solch eine Einkommenssteuererkärung abzugeben? Oder eventuell vom Jobcenter?

0
@Hunter7

Nein, jeder muss seine Steuererklärung eigenverantwortlich abgeben.

Allerdings können Deine Eltern diese Erklärung noch abgeben.

1
@wilees

Also ich habe gerade noch einmal bei meiner Mutter nachgefragt: Sie war in der Steuerklasse III und ist nun in der Steuerklasse I, hat ca 10-11k Euro im Jahr verdient.

Das Jobcenter weiß selbstverständlich von jedem Einkommen, der Betrag, den man von denen bekommt, ist auch davon abhängig. 

Nur um es zu verstehen: man muss eine Einkommenssteuererklärung abgeben, immer wenn man beispielsweise vom Jobcenter unterstützt wird? Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich bin mir sicher, dass nur ein Bruchteil der vom Jobcenter unterstützten Menschen überhaupt davon wissen. Wird man nicht zumindest von denen darauf aufmerksam gemacht? 

Danke im Voraus für deine kompetenten Antworten!

0
@Hunter7

Allein ihre Steuerklasse 3 hätte gereicht eine Steuererklärung abgeben zu müssen.

Und ob jemand sich nun über seine Pflichten informiert - interessiert u.a. das Finanzamt nicht. Und dieses muss und wird ( i.d.R. ) den Steuerpflichtigen nicht benachrichtigen.

1
@wilees

Also ich weiß nicht, ob ich mich komplett falsch ausgedrückt habe, aber das Finanzamt weiß von der Arbeit, die meine Mutter tätigt und sie bezahlt seitdem auch Steuern. 

Zusätzlich wurden wir noch vom Jobcenter unterstützt. Vor kurzem war meine Mutter auch wieder beim FA, da sie eine neue Stelle bekommen hat und dies angegeben hat.

Inwiefern ist man jetzt wo genau verpflichtet gewesen, irgendwo zu irgendeiner Zeit etwas abzugeben? 

Ich verstehe das leider nicht ganz, denn Steuern wurden ja immer gezahlt.

Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen, danke dir!

0
@Hunter7

Und warum / worüber möchtest Du hier diskutieren? Nach dem Steuerrecht sind Deine Eltern verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben.

I.d.R. muss der Steuerschuldner seine Erklärung bis zum 31.5. des Folgejahres einreichen. Freiwillige Erklärungen können bis zu 4 Jahre rückwirkend eingereicht werden, bei Studenten sogar 7 Jahre.

https://www.lohnsteuer-kompakt.de/fag/2016/2012/bis\_wann\_muss\_ich\_meine\_steuererklaerung\_abgeben

Und Deine Mutter wird wohl kaum beim Finanzamt gewesen sein, um dort mitzuteilen dass sie ihren Arbeitsplatz gewechselt hat.

Die Stiftung die Dir ein Stipendium gewährt, möchte eine entsprechende Steuererklärung vorgelegt bekommen - Punkt. ( Ob diese das fordern darf steht auf einem anderen Blatt )

Übrigens das FA weiß auch ohne Steuererklärung genau was Deine Mutter verdient hat.

1
@wilees

Okay verständlich, eine letzte Frage: wir haben das ja faktisch noch nie gemacht, werden uns jetzt aber damit auseinandersetzen (besser spät als nie), danke dafür!

Was ist denn jetzt die Konsequenz dessen gewesen? Hat das Finanzamt aufgrund fehlender Steuererklärungen den Betrag geschätzt und wir haben "zu viel" Steuern bezahlt? Oder wird eine nachhaltige Strafe fällig o.ä.? Danke dir!

0
geht man generell davon aus, dass jeder Arbeitnehmer jedes Jahr eine ausfüllt und beim FA abgibt?

Nein, da sie für viele Arbeitnehmer freiwillig ist.

Meine Mutter ist der Meinung, dass sie solch eine Einkimmenssteuererklärung noch nie ausgefüllt und beim Finanzamt abgegeben

Es gibt natürlich keinen Grund zu der Annahme, eine vereinfachte Steuererklärung sei eingereicht worden, da es ja grundsätzlich möglich ist, sowohl eine reguläre oder eine vereinfachte einzureichen.

Möglichkeiten für die Finanzierung?

Hallo. Ich würde gerne ab dem 01.09.2018 eine Ausbildung zur Logopädin macheb. Ich habe das mit meinen Eltern geklärt & da die Ausbildung Geld kostet, brauche ich ja irgendwo her das Geld. Meine Eltern haben dem zugestimmt, woraufhin ich mich dsnn beworben habe und nun dort angenommen wurde. Jetzt wo der Ausbildungvertrag ankam, meinten meine Eltern aufeinmal, dass sie das doch nicht mehr bezahleb wollen. Mein Problem ist aber nun, dass ich keine weiteren Bewerbungen abgegeben habe und ich nun 1 Jahr lang nichts machen kann, da meine Eltern das nicht bezahlen wollen. Ich möchte auch ungerne mich jetzt für eine Ausbildung in einem Beruf bewerben, der mich nicht interessiert. Da meine Eltern Hartz 4 beziehen, könnte ich nichtmal die 500€ monatlich selbst bezahlen, indem ich arbeiten gehe. Schüler Bafög war eine Option, aber das Geld reicht nicht aus um eine Ausbildunh zu finanzieren. Hat jemand einen Rat für mich?

...zur Frage

Nie Einkommensteuererklärung abgegben, trotz ALG1 Nie aufgefordert worden! =>> Bringschuld?

Wenn man noch nie eine Einkommenssteuererklärung abgegeben hat und demzufolge auch keine Steuernummer besitzt.

Man aber bei Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung verpflichtet ist,

Warum hat das Finanzamt dann bisher noch nie eine Einkommenssteuererklärung gefordert obwohl man zusammengerechnet über 1 jahr ALG1 bezogen hat???

Ist man hier selbst in der Bringschuld?

...zur Frage

Studiengebühren im Nachhinein noch absetzbar trotz schon abgegebener Steuererklärung?

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr mein Studium (Bachelor) abgeschlossen. Da ich die Jahre zuvor immer Ferienjobs im Sommer gemacht habe, habe ich in diesen Jahren auch eine Steuererklärung (vereinfachte) abgegeben, ohne jedoch meine Studienkosten anzugeben, da ich das damals noch nicht wusste.

Jetzt ist es ja so, dass der BGH noch prüft, ob man die Gebühren in der Erstausbildung als Werbungskosten absetzen kann, daher sind ja die Steuererklärungen momentan vorläufig. Bedeutet das, falls der BGH zugusten der Studenten entscheidet, dass ich meine Studienkosten für die Jahre, in denen ich eine Steuererklärung abgegeben habe, noch nachreichen kann oder ist das zu spät, da ich damals nichts angegeben habe?

...zur Frage

Arbeitsbetrieb in Steuererklärung angeben?

Muss man seinen genauen Arbeitgeber in der Steuererklärung angeben oder reicht es, die Branche anzugeben? Entsprechende Formulare dazu sollte es ja bereits im Internet geben. Und wird in den Fällen auch geprüft, ob die Angaben mit denen beim Arbeitgeber übereinstimmen oder geschieht die Überprüfung nur mit den Daten, die dem Finanzamt vorliegen?

...zur Frage

Studentlische Hilfskraft ca 80 Euro im Monat?

Guten Abend,

ich gehe bald der oben genannten Tätigkeit nach, mit welcher ich ca 80 Euro pro Monat verdiene. Andrere Einnahmen habe ich nicht!

Zu meinen Fragen:

a) ist das meine hauptberufliche Tätigkeit oder eher mein Nebenjob

b) bin ich versicherungspflichtig oder frei (habe gelesen, dass ich 3,6% RV zahlen muss) müssen die anderen Versicherungen auch gezahlt werden?

c) muss ich eine Steuererklärung machen bzw werden Steuern abgezogen, welche ich einholen kann?

Mir wurde gesagt, die Tätigkeit sei meine hauptberufliche Tätigkeit, wobei mir das komisch vorkam, da dann von den manatlich 80 Euro fast gar nichts mehr übrig bliebe.

Wäre über Rückmeldung dankbar :)

...zur Frage

Vereinfachte Einkommenssteuererklärung oder Normale?

Hallo,

sitze gerade an der Einkommenssteuererklärung meiner Bekannten. Sie hat in 2012 einen Ferienjob ausgeübt. Dabei sind u.a. zum ersten Mal Beiträge zur privaten Kranken- und Pflege-Versicherung ggf. Mindestvorsorgepauschale (Zeile 28 der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung) angefallen.

Kann dennoch eine vereinfachte Einkommenssteuererklärung abgegeben werden oder ist die Normale Erklärung inkl. Hauptvordruck, Anlage N, Anlage Vorsorgeaufwand erforderlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?