Vereebung Wellensittiche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn wir voraussetzen, daß deine Wellensittiche im Genotyp reinerbig sind und dem entsprechen, was Du als Phänotyp angegeben hast, dann fallen blaue Nachkommen.

Alle Hennen sind Opaline.
Alle Hähne sind Normale, spalterbig in Opalin und Ino.
Welche blauen Farben fallen, hängt von der verdeckten Grundfarbe der Albinohenne ab.

Wäre sie himmelblau, dann fielen ausschließlich Kobaltvögel.

Wäre sie kobalt, dann fielen kobalt und mauve etwa 50/50.

Wäre sie mauve, dann fielen ausschließlich mauve.

Sollten andere Farbschläge fallen, dann zeigt dies an, dass der Genotyp nicht der eingangs getroffenen Annahme entspricht.

Zudem wird vorausgesetzt, dass Du die Phänotypen der Elterntiere richtig erkannt und angegeben hast.

Wenn man die Großeltern seiner Vögel kennt, dann sind wesentlich genauere Angaben möglich.

Stammen die Wellensittiche von einem professionell arbeitenden Züchter, dann sind sie beringt und die Phänotypen der Großeltern bzw. Urgroßeltern lassen sich anhand der Ringnummer abfragen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Folgende Farbschläge vererben geschlechtsgebunden:

Lutinos, Albinos, Zimter, Opaline, Lacewing, Clearbodys (TCB), Schiefer

http://www.fliegende-engel.de/index.php/vererbung/vererbungslehre#gesverbg

Also, wenn ich das richtig sehe, würde hier der Hahn die entscheidende Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gregor443
04.03.2017, 16:27

Warum sollte der Hahn allein entscheidend sein? Ganz so einfach ist es nicht!

0

Was möchtest Du wissen?