verdünnte Säuren?

3 Antworten

Du musst die Formeln der Säuren und Basen kennen und wissen, dass Säuren Wasser durch Abgabe von H+ protonieren, während Basen von Wasser durch Aufnahme von H+ protoniert werden (bzw. im Falle der Natronlauge OH- durch Auflösen von NaOH in Lösung gehen).

Wir wollen einmal erarbeiten was man verstehen soll. Dann braucht man dies nicht auswendig zu lernen und kann das Verstandene auch auf ähnliche Vorgänge anwenden.

Wenn man eine Säure vom Typ HR (Beispiel: HCl) in Wasser gibt, dann kann diese mehr oder weniger gut - das hängt von der jeweiligen Säure ab - ein Proton, also ein H⁺, abgeben. Das zurückbleibende Teilchen R⁻ ist ein negativ geladenes Ion und heißt allgemein Säurerestion.

Die Schwefelsäure H₂SO₄ vom Säuretyp H₂R, gibt ebenfalls ein Proton ab und zurück bleibt das Säurerestion HSO₄⁻.

Dieses Säurerestion ist für sich jetzt auch wieder eine Säure ......... (wie geht der Satz wohl weiter?)

Bei den Hydroxiden, z.B. NaOH, ist es anders. Dies sind von vornherein schon Ionenverbindungen. Hier liegen in wässeriger Lösung, den Laugen, dann immer die Metallionen und die Hydroxidionen OH⁻ vor.

Entschuldigung, jetzt muss Du die Sätze zum Verstehen auswendig lernen.

Du musst die Formeln der Säuren bzw. Laugen auswendig lernen und daraus ableiten.

Vielen Dank erstmal für die Antwort!

Wie leite ich denn ab?

0
@Waage123

Indem du die Dissozioation lernst:

HCl -> H+ + Cl-

bzw. wenn ihr es etwas ausführlicher macht:

HCl + H2O -> H3O+ +Cl-

0

Titration von Natronlauge (NaOH) mit Schwefelsäure und Salzsäure DRINGEND HILFE BENÖTIGT

Folgende Aufgabe wurde uns gestellt: Du und dein Partner titrieren Natronlauge mit Maßlösungen von zwei verschiedenen Säuren. du titrierst die Natronlauge mit Salzsäure mit der Konzentration c(HCL)= 1 mol/l; dein Nachbar titriert mit Schwefelsäure mit c(H2SO4)= 1 mol/l. Dein Nachbar verbraucht für die Titration von 25 ml Natronlauge 20 ml Schwefelsäure. du dagegen verbrauchst für die Titration von 25 ml Natronlauge 40 ml Salzsäure. Warum habt ihr beide recht?

ich hatte zunächst so angesetzt:

Titration mit Schwefelsäure

gegeben: c(H2SO4) = 1 mol/l ; V(H2SO4)= 20 ml = 0,02 l ; V(NaOH)= 25 ml = 0,025l

dann n(H2SO4) ausgerechnet, da n(H2SO4)=n(NaOH).

dann damit c(NaOH) berechnet, Ergebnis: 0,8 mol/l

Titration mit Salzsäure

gegeben: c(HCL)= 1 mol/l; V(HCL)= 40 ml = 0,04 l; V(NaOH) = 25 ml = 0,025l

dann n(HCL) ausgerechnet, da n(HCL)=n(NaOH)

dann damit c(NaOH) berechnet, Ergebnis 1,6 mol/l.

Aufegfallen ist mir natürlich,dass Ergebnis 2 das Doppelte von Ergebnis 1 ist, doch irgendwie habe ich da jetzt einen Hänger und weiß weder wie ich weitergehen noch wie ich begründen soll ://

...zur Frage

Wie viel wiegt diese Säuren?

Hallo, kann mir jemand sagen sagen wie viel Gramm 1mol:
Salzsäure, Schwefelsäure, salpetersäure,Ameisensäure wiegt?

...zur Frage

Salzsäure und Schwefelsäure unterscheiden

hey. wir machen gerade experimente in chemie und haben eine aufgabe bekommen: Wir haben3 reagenzgläser: eins mit schwefelsäure, eins mit Salzsäure und eins mit Natriumhydroxidlösung! Jetzt sollen wir herausfinden in welchem reagenzglas welche Lösung ist! Als erstest sollen wir mit unitest-lösung arbeiten {Hydrox-ionen in Natriumhydroxidlösung werden blau | Wasserstoff-Ionen bei schwefelsäure und Salzsäure werden rot} Dadurch weiß ich zwar welches die Natriumhydroxidlösung ist, aber WIE KANN ICH JETZT SALZSÄURE UND SCHWEFELSÄURE UNTERSCHEIDEN? Brauche dringend hilfe

...zur Frage

Chemie - > Ionen?

Hallo. Ich mache gerade ein Chemie-Arbeitsblatt und da steht:

Gib die Ionen an : Magnesiumoxid __

Woran erkennt man denn wieviele Ionen ein Stoff hat? Kann ich das beim Periodensytem "ablesen" oder so?

danke

...zur Frage

Schwefelsäure und seine Reaktion

Hallo

ich brauche die Reaktionsgleichungen für:

1) Schwefeläure + Wasser

(ich glaube : H2SO4 + H2O -> H+ HSO4)

2) Schwefelsäure + Metall (verdünnter Zustand)

und

3) Schwefelsäure + Natronlauge



brauche hilfe :I

...zur Frage

Wenn 100ml Natronlauge der Konzentration 15% vorliegen, wie viel Natriumhydroxid ist dann in der Lösung vorhanden?

Säuren und Laugen, Konzentrationangabe, Prozentrechnung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?