Verdorbene Milch in Reis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wäre die Milch verdorben gewesen hättest du es:

a) gesehen und gerochen beim Umfüllen in den Topf,

b) gesehen und gerochen beim Kochen (säuerlicher oder fauliger Geruch, Flockenbildung durch Gerinnung),

c) gesehen, gerochen und geschmeckt beim Essen. (s.o., ranzig, faulig, sauer, bitter, schleimig im Geschmack und Mundgefühl)

Da die Milch scheinbar alle diese Hürden genommen hat, kann man davon ausgehen, dass du keinerlei negative Folgen zu erwarten hast. 

Nur weil etwas geöffnet und/oder abgelaufen ist, heißt es noch lange nicht, dass es ungenießbar geworden ist.

Saubere Herstellung und ordentliche Lagerung wirken manchmal schon ausreichende Wunder, was die tatsächliche Genießbarkeitsdauer von Lebensmitteln angeht.

Schönen Tag noch! 

Wenn die Milch schlecht gewesen wäre hättest du das geschmeckt und gerochen. Das dazum auf Lebensmitteln ist ja nur das mindesthalbarkeitsdatum. Also der herrsteller garantiert dass es bis zu diesem datum essbar ist. Das heißt nicht dass es dann am nächsten tag im müll landen muss. Ich gehe da eher nach geruch aussehen und nach einer kleinen geschmacksprobe wenn ich mir mal nicht sicher sein sollte ob etwas noch gut ist.

Wäre die Milch wirklich verdorben gewesen, hättest Du das geschmeckt.

Schlimmstenfalls bekommst Du jetzt Durchfall. lg Lilo

Was möchtest Du wissen?