Verdient man während der Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie Geld?

3 Antworten

Hallo!

in der Zeit ist man als Assistenzarzt angestellt und arbeitet und einem, zur Weiterbildung ermächtigten Vorgesetzten. Man bekommt also ein Assistenzarzt-Gehalt.

Fortbildungen muss man oft selbst bezahlen, ebenso sogenannte Supervisionen, Selbsterfahrungsgruppen und Balintgruppen, es sei denn der Arbeitgeber übernimmt die Kosten.

Bis Du aber so weit bist wird sich sowohl im Gesundheitssystem als auch bei Dir vieles geändert haben. Die meisten die Medizin mit einem bestimmten Ziel anfangen ändern dieses im Verlauf des Studiums. Gegen Ende des Studiums hat man einen besseren Überblick über die Möglichkeiten und entdeckt oft neue Interessen und Gebiete.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Man ist während der Facharztausbildung als Assistensarzt angestellt und verdient entsprechend dem Tarifvertrag ein monatliches Gehalt.

Man verdient was, aber wieviel weiß ich nicht

Falsche Diagnose beim Psychiater?

Seit einem halben Jahr bin ich mehr oder weniger in psychiatrischer Behandlung, sprich bis dato ist lediglich eine Diagnostik erstellt worden, welche ein halbes Jahr gedauert hat. Die Diagnose lautet: Mittelschwere depressive Episode mit selbstverletzendem Verhalten. Der nächste Schritt für mich ist der 3-monatige Aufenthalt in einer Klinik. Ich habe in den 6 Monaten nur 4 Termine bekommen, von denen 2 Termine nur ein IQ-Test war. Nach den ersten 30 Minuten meinte die Psychiaterin zu mir, dass es eindeutig sei, dass ich depressiv bin und dass die Diagnostik rein formell wäre. Bei den nächsten zwei Terminen hatte ich eine andere Ärztin, welche die Krankheit "Borderline-Syndrom" ansprach. Seitdem habe ich mich damit beschäftigt und die Symtome dieser Krankheit sind mit meinem Verhalten deckend. Bei dem letzen Termin sprach ich dies an, aber ich hatte wieder die 1. Psychologin, welche dieses Thema in 30 Sekunden beendet hatte und mir die Diagnose gab, welche sie beim ersten Termin angekündigt hatte.

Inzwischen habe ich das Gefühl, dass die Depressionen, die diagnostiziert worden sind, nur eine Auswirkung von einer anderen Krankheit sind (ich kann mir hierbei das Borderline-Syndrom nicht wegdenken).

Kurze Beschreibung meiner Person: Ich habe täglich starke Depressionen, isoliere mich stark, habe inzwischen den Kontakt zu fast all meinen damaligen Freunden abgebrochen, habe meine Arbeit gekündigt; auf Grund meiner sozial Phobie, Schulgang nur bedingt möglich; verstecke mich in den Pausen oder während des Unterrichts auf der Tiolette, verletze mich selbst, esse sehr wenig, habe oft keinen Appetit (BMI=16), werde sehr schnell sehr aggresiv; aber nur bei unbedeutenden Kleinigkeiten; obwohl ich eine sehr ruhige Person bin, ich konsumiere überdurchschnittlich viele "Betäubungsmittel"; da die Realität unerträglich ist, denke andauernd; dass jeder mich belügt, denke mein Partner sei untreu; obwohl es keinen Anhaltspunkt dafür gibt, ich denke allgemein zu viel nach; kann deswegen Nachts nicht schlafen, ich habe meine Emotionen überhaupt nicht unter Kontrolle, starke Schuldgefühle, regelmäßige Selbstmordgedanken, Antriebslosigkeit, Mügigkeit, oft Gefühlslosigkeit, etc. etc. etc.

Ich weiß, dass man sich mit solchen Fragen nicht an "Gutrefrage.net" wenden soll, aber da ich von meinem Psychiater mehr oder weniger enttäuscht wurde, wollte ich fragen, was euere Meinung dazu ist. Liegt möglicherweise eine falsche Diagnostik vor?

Ich bitte wirklich um Antworten! Mit liebsten Grüßen

...zur Frage

Psychologie Bachelor und dann Medizin studieren?

Ich komme jetzt ins dritte Semester Psychologie, bin jetzt 18 und wahrscheinlich mit 21 fertig mit dem Bachelor. Ich merke im Moment, dass ich mich sehr für die Neuropsychologie und eher für die Biologischen Grundlagen des Studiums interessiere (Biopsychologie, Allgemeine P.). Ich spiele gerade mit dem Gedanken, nach dem Bachelor Medizin zu studieren. Ich hab mein Abi mit 1,1 gemacht und habe im Moment im Studium einen Schnitt von 1,9 (versuche ich aber noch zu verbessern). Könnte ich mich schon jetzt Bewerben, um dann über Wartesemester nach dem Bachelor in das Medizinstudium zu kommen?

Und studiert vielleicht jemand Medizin, der mir sagen kann, ob es mit dem Ziel, als Psychiater oder ähnliches im Klinischen Bereich zu arbeiten, Sinn macht, Medizin zu studieren? Ich bin mir darüber im klaren, dass in den 10 Semestern Psychiatrie und Psychologie eher Nebensächlich sind, das würde mich aber prinzipiell nicht stören.

...zur Frage

Muss ich unbedingt Medizin studieren, um Psychiater zu werden?

Hi Leute Ich recherchiere grad im Internet und da steht, dass man 6 Jahre land Medizin studieren muss, um Psychiater zu werden... Kann man nichz einfach Psychologie studieren und dann sein Master machen? Wird man dann auch nichz Psychiater und kann seine eigene Praxis oder im Krankenhaus arbeiten?

...zur Frage

Wie wird man Psychiater und wie läuft das ab?

Hallo Gf, wie wird man eigentlich Psychiater? Und wie läuft das ab? Also als erstes muss man ja Medizin studieren, und danach eine facharztausbildung in einer Psychiatrie machen, oder? Wie lange dauert das ganze ungefähr und wie läuft das ab? Also das Medizinstudium und die Facharztausbildung? Ich habe schon im Internet gesucht, aber nichts konkretes gefunden. Und in den anderen Fragen, die darüber schon gestellt worden sind, steht auch nichts konkretes oder das man die Suchfunktion benutzen soll... Das Problem ist nur, dass das in fast allen Fragen steht die ich gefunden hab.

Danke für eure Antworten. :)

...zur Frage

Was verdient ein Facharzt für Psychiatrie?

Würde gerne mal wissen was ein Facharzt für Psychiatrie im Monat ungefähr verdient.

Ich schätze so circa 10.000 Euro im Monat was glaubt ihr?

...zur Frage

Hat man bei REWE gute Karrierechancen?

Ich hab am Montag ein Vorstellungsgespräch bei REWE. Worauf muss man da achten?

Wenn ich angenommen werde, mach ich da eine Ausbildung. Kann man da nach der Ausbildung gutes Geld verdienen?

Was kann man da nach der Ausbildung machen? Kann man Weiterbildung machen?

Muss man da auch Probetag machen?

Verdient man da während der Ausbildung gut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?