verdient man als Polizist wirklich so schlecht? :O

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

da hat er recht,wenn du die zeit in einen guten beruf steckst verdienst mehr und hast keinen nachtdienst und schicht

colt1212 01.09.2011, 19:19

will aber eben nicht jeder machen, manche sind zu anderen dingen berufen.

0
wollyuno 02.09.2011, 20:52
@colt1212

ist bei pfarrern auch so und die verdienen noch mehr

0

als aller erstes musst du den kontrollcheck vom arzt bestehen. es ist u nterschiedlich wie viel man verdient. es ist bundesland zu beundesland unterschiedlich. dann kommt es drauf an was du da machen willst als polizist es gibt ja verschiedene jobs. dann ändert sich dein gehalt nach paar jahren jeh mehr jahre du dort arbeitest desto mehr sterne bekommst du das sind die dienstgrade. ein polizist kann glaub nur bis 2000€ verdienen denk ich mal. in der ausbildung verdient man in baden-würtemberg z.b. im letzten jahr zwischen 800€ und 900€.

das ist nicht ganz richtig. fakt ist, das polizeibemate ein grundgehalt haben, auf das noch diverse zuschläge kommen, dazu kommt, das das gehalt in bestimmten abständen steigt, nach dienstrang und auch nach der dienstalterstufe. also nach und nach wird es mehr, und bei besonderen verwendungen gibt es unter umständen auch besondere zuschläge. wenn du aber nur wegen des geldes zur polizei willst, dann lass es besser sein, denn der stress und die arbeit muss man schon mit herzblut machen, dafür ist der job doch unterbezahlt. es ist kein zuckerschlecken. dman muss den job echt wegen des jobs machen, nicht des geldes wegen, sonst ist man irgendwann frustriet und hasst den job..

Das kommt darauf an, auf welcher Position du da arbeitest.

Der Verdienst richtet sich nach dem Rang und nach den Dienstjahren, die man bei der Polizei ist. Meiner Meinung nach verdienen diese Leute zuwenig für das, was sie alles leisten müssen.

Was möchtest Du wissen?