Verdient ein Servicemitarbeiter in einem Cafe weniger als ein .....

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selbst habe schon als Demi-Chef-de-Rang gearbeitet allerdings war das in einem Hotel mit 4 Sternen und nicht in einem Café. Mein Verdienst lag bei 2.100,00 Brutto. Allerdings ist jedem Chef klar, dass jeder Kellner im Monat ca. die Hälfte seines Nettogehalts an Trinkgeldern kassiert. Demnach wird in vielen Betrieben der Bruttoverdienst an das geregelte Mindeseinkommen geknüpft. Soll heißen, man erhält ein Schmerzensgeld von rund €900,00 Brutto und das Geld zum Leben muss mit dem Trinkgeld erwitschaftet werden. Ist natürlich auch ein entsprechender allerdings sehr nervend zerreibender Ansporn dür die Betreffenden.

Hier noch eine ergoogelte Brutto-Netto Aufstellung der jeweiligen Bundesländer!

Er verdient das, was er mit seinem Arbeitgeber aushandelt. Wer soll da eine vernünftige Antwort geben können?

Ist schon klar das es aufs aushandeln ankommt. aber wie ist es in der Regel ??

0

Das kann man nicht pauschal sagen. Es gibt auch teuere Cafes in denen man sicher mehr verdient als beim Italiner um die Ecke....

Was möchtest Du wissen?