Verdienstmöglichkeiten als Gesundheitsaufseher bzw. Hygieneinspektor

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja Verdienst ist so eine Sache, die Tätigkeit findet sich in einer Kreisverwaltung oder Stadtverwaltung wieder. Daher ist das Gehaltsgefüge recht durcheinander.

In der Regel ist man/sie im Angestelltenverhältnis oder aber auch Beamtenverhältnis.

Die Bezahlung ist je nach Eingruppierung von EG 5 - EG 9 Angestellte und Beamte A5 - A11

Max. müsste bei 3900.-€ brutto liegen, nach unten bei 2200.-€ Nach dem Abi ist der Anschluß in die Ausbildung direkt möglich würde aber eher in den Bereich Umwelthygiene, Arbeitsschutz in Gießen studieren FH Studium und dann die Möglichkeit nutzen als Gesundheitsingenieur zu arbeiten .

Als zusätzliches Studium könnte man Qualität, Umwelt, Sicherheit und Hygiene B. Sc. nehmen. Derzeit aber nur in Kleve (Nordrhein-Westfalen) machbar. Breit gefächert auf jeden Fall. Einfach mal googeln, was die Vorlesungsinhalte sind.

Du kannst auch statt die Ausbildung zum Gesundheitsaufseher (2 Jahre i.d.R.) die SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Gera (Thüringen) für 3 Jahre besuchen und "Staatlich anerkannte Fachkraft für Hygieneüberwachung" werden. Und den Desinfektor macht man ja eh.

0

Hallo

es ist sicherlich ein sehr interessanter und wichtiger Beruf mit einem sehr breitem Tätigkeitsfeld.

Vor einigen Jahren hatte ich Kontakt mit jemand, der war im Vorstand des Bundesverbandes der Desinfektoren. Ich denke mal, wenn Du Dich bei diesem Bundesverband einclickst wirst Du Informationen bekommen, auch über Ausbildung etc.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?