Verdienstbescheinigung für Krankenkasse

3 Antworten

Verzeih den Gedanken.. Dein netter AG ist wohl ein AL?

Ob Du die ärgerst ist eh egal, wenn die jetzt schon so sind, werden die später bestimmt nicht noch netter. Sprich: eher in Probezeit kündigen und dich gern noch ein bißchen schikanieren.

Es gibt da bestimmt Fristen, ich kenn sie leider nicht. und ich vermute, so einem super AG gehen die auch an seinem Popo vorbei. Sprich: Anwalt? Bist Du in ner Gewerkschaft?

AL? Kündigen können sie sich sparen, das mach ich selber, sobald ich mein Geld habe. Gewerkschaft? nein, es ist ein kleiner Betrieb mit 6 Angestellten

0
@hallo70

lass Dich kündigen. Mach das nicht selbst außer Du hast schon wieder Arbeit.

Aber was hält Dich unter den Voraussetzungen davon ab die Rechtskeule zu heben?

0
@Maximilian112

Weil ich ein friedliebender Mensch bin..ich hasse alles was mit Anwalt etc. zu tun hat......denke immer man kann alles friedlich regeln.......wohl falsch gedacht

0
@hallo70

nee nicht falsch. Kommunikation ist immer der bessere Weg. Aber das Kriegsbeil hat hier jemand anderes ausgegraben.

Viel Glück.

0
ab 01.06.2014, entgeldlich ab 10.06.2014

und bis zum 10.6. hast Du für lau gearbeitet??

Die werden Dir eh eine Kündigung schreiben wenn sie jetzt schon nicht gut auf Dich zu sprechen sind. Das wirst Du dem Betrieb nicht mal verübeln können. Sie haben Dich als Arbeitskraft eingestellt. Die Umstände haben es halt nicht gewollt.

Kannst Du Deinen Verdienst nicht anhand des Arbeitsvertrages und einer zu erfolgenden Lohnabrechnung beweisen? Dein AG muß ja jetzt Entgeltfortzahlung leisten.

Ansonsten bereite selbst ein Schreiben vor und lass es vom Chef oder wem auch immer bestätigen. Frag mal die KK wie am besten vorgehen.

Und falls tatsächlich die Kündigung kommt- lass Dir die ersten 10 Tage mit bezahlen!

Mein Arbeitsplatz wurde erst am 10.06. fertiggestellt...ich wurde nur auf 01.06. eingestellt, damit ich wegen 10 Tagen keinerlei Rennerei mit den Ämtern habe..... Ich verübel das denen auch nicht, aber mich ärgert einfach das sie diese Verdienstbescheinigung nicht an die KK schicken, und das obwohl sie das müssen..habe jetzt meine Verdienstbescheinigung vom Juni an die KK geschickt..und eine Kopie vom Arbeitsvertrag..vielleicht hilft das denen ein bisschen......

0

Hallo,

es gibt keine genaue Frist für die Beantwortung!

Vielleicht gibt es auch andere Gründe: Mitarbeiterin in Personalabnteilung erkrankt/im Urlaub, Krankenkasse hat Adresse eines Steuerberaters, der nicht mehr zuständig ist ....

Die Krankenkasse hat den AG schon mehrmals aufgefordert.

Schriftlich oder telefonisch? Mit wem gesprochen?

Ggf. den Arbeitgeber selber telefonisch nett und höflich nach dieser Verdienstbescheinigung fragen. Evtl. beim Arbeitgeber oder auf dem Weg zur Krankenkasse verlorengegangen?

Ggf. nach der Entgeltzahlung ab 8.7. fragen? Dann hat der Arbeitgeber zu zahlen.

Gruß

RHW

Lt. Krankenkasse wurde der AG 1xschriftlich, 1x per fax und 1x per tel. informiert. MIt wem dort gesprochen wurde, keine Ahnung,,,,wenn sich morgen aufgrund meiner eingereichten Unterlagen kein Ergebnis zeigt, werde ich die KK um einen Vorschuss bitten und ggf. mit meinem Arbeitgeber leider Gottes selber reden müssen...obwohl das bestimmt nix hilft,,,,,die werden sich eher die Zunge abbeissen als mit mir zu reden. Wegen der Zahlung am 08.07. werde ich meine Verdienstbeschenigung oder meinen KOntostand abwarten......da ich immer erst am 25. des Monats Geld erhalte.

0

brauche ich beineinem minijob eine krankmeldung vom arzt?

Ich bin operiert worden und falle etwas länger aus mein arbeitgeber weis bescheid ich bin auf 450€ basis angestellt und werde nach stunden bezahlt wenn ich nicht arbeite bek ich also sowieso keinen lohn. Brauche ich eine krankmeldung? Mein chef hat bisnjetz noch keine verlangt u ich bin schon 1 woche krank

...zur Frage

Wie läuft das mit dem Krankengeld und dem Elterngeld?

Hallo,

Ich 22 bin jetzt seit geraumer Zeit wegen Rückenschmerzen krankgeschrieben. Heute habe ich eine weitere AU bekommen und muss diese bei der Krankenkasse abgeben weil ich über die 6 Wochen komme.

Derzeit bin ich in der 26. Woche schwanger und habe auch noch eine Skoliose (seit gut 10 Jahren). Ich hatte vor der Schwangerschaft nie Probleme aber seit über 2 Monaten plagen mich starke Rückenschmerzen. Ich kann mir dem Auto nur 4 km zurück legen und würde es nicht mal mehr auf Arbeit schaffen, die 47km entfernt ist. Ich arbeite als Ergotherapeutin und kann so auch gar nicht therapieren.

Jetzt habe ich vieles gelesen bezüglich Krankengeld und Elterngeld und blicke einfach nicht mehr durch. Irgendwas war mit AU aufgrund der Schwangerschaft und AU die nichts mit der Schwangerschaft zutun hat.. habe ich in Zukunft finanzielle Einbußen wenn ich jetzt ins Krankengeld Falle? Kann mich einer aufklären?

Mutterschutz habe ich ab dem 25.11.18. ET ist der 06.01.19

...zur Frage

Mehr als 6 wochen krank

Hallo, Ich habe eine kurze Frage an Euch. Bin nun seit 6 Wochen krankgeschrieben. Ich weiß, dass die Krankenkasse ab der 6 Woche 60% des Gehaltes zahlt.

Nun ist aber meine Frage: Da das Gehalt ja immer erst am Ende des Monats überwiesen wird, bekomme ich dann anteilsmäßig die 3 ersten Wochen Gehalt von Arbeitgeber und dann die 1 verbleibende Woche von der Krankenkasse? Oder wird der gesammte Monat dann von der Krankeskasse gezahlt (also imenser Gehaltsverlust)?

Wäre für eine Antwort echt dankbar. Wenn es geht auch mit Quellenangabe.

Vielen Dank

...zur Frage

Hat Arbeitgeber Ausgaben wenn ich krank bin oder zahlt mich die Krankenkasse?

Angenommen ich bin eine Woche krank. Entstehen dem Arbeitgeber dadurch personalkosten für mich oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?