Verdienst Sicherheitsfirmen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

nun so pauschal lässt sich das nicht sagen da das eine Vertragssache ist

ich weise dann gern auf die Tarifverträge hin 

aber auch die geben nur eine ungefähre Richtung 

wichtig ist zu wissen ob man als externer Sicherheitsdienstleister arbeitet oder man für einen Konzern arbeitet die ihren eigenen Sicherheitsdienst einstellen 

dem entsprechend variiert auch das Gehalt 

dann kommt noch dazu welches Objekt, ob es Objekt bezogene Zuschläge (das heißt der Kunde selbst freiwillig über Tarif zahlt), ob es eine Gefahrenzulage gibt (zB bewaffneter dienst) usw usw 

zu den Firmen empfehle ich immer gern die großen da diese meistens auch Objekte haben in denen übertariflich gezahlt wird zB Securitas

hier noch die Tariflohnliste 

https://www.darkbird.de/Service/Tarif.aspx

und der link zum Stellenmarkt von Securitas 

http://karriere.securitas.de/

ich hoffe ich konnte helfen

mfg

Danke erstmal.Jetzt habe ich aber noch eine Frage,wie ich sehe hast du die Fachkraft für Schutz und Sicherheit gemacht?was muss ich lernen bzw was kamm in der Prüfung dran?

0
@Outlaw1

Bei den Tarifen steht was von Fss was ist denn das?

0

FSS steht für Fachkraft für Schutz und Sicherheit zu den unterrichtsfächern während der Ausbildung gehören unter anderem Selbstverteidigung wirtschaftsorientierung Situationsgerechtes Verhalten Recht Fachkunde Englisch in der Prüfung wird unter anderem ein sicherheitskonzept geschrieben Eine Prüfung in Rechtskunde eine in wirtschaftsorientierung und eine in Fachkunde und Situationsgerechtes verhalten( beide in einem) dann noch eine mündliche Prüfung die Ausbildung dauert drei jahre

0
@pontios94

Ich mache das in 8 Monaten, da ich lange bei der Bundeswehr war und mir das angerechnet wird.Ist das deiner Meinung nach zu schaffen?

0
@Outlaw1

welche Firmen bieten denn so sStreifendienst an und Hundeführer?Verdient man was beim Streifendienst?

0
@Outlaw1

also ich hatte eine 3 jährige Ausbildung und bei mir waren auch einige aus der Bundeswehr dabei

ich denke nicht das man die Fachkraft für Schutz und Sicherheit in 8 Monaten schafft da es doch eine menge material ist 

und die Ausfall Quote zumindest in meinem Jahrgang doch recht hoch war (aus meiner klasse jeder 3-4 ist durchgefallen)

du kannst es natürlich trotzdem versuchen mit etwas glück und wenn du jeden tag lernst könntest du die Chancen erhöhen

nun so gut wie jede Sicherheitsfirma bietet Streifendienste in Verbindung mit mobilen Kontrollkriterien bzw der Objektbewachung an

die frage ist ob du dich mit dem Mindestlohn zufrieden gibst

die großen Firmen wie zB Securitas, Prosegur, Brinks, WISAG, Gegenbauer

bieten dagegen Objektbewachungen (teilweise auch mit Hund; könnte jedoch eigenen Hund erfordern) als auch andere Dienstleistungen an welche dementsprechend besser bezahlt werden

zB Geld und Werttransport

AKW Überwachung

Bundeswehrliegenschaften

Jüdische Gemeinden

Öffentliche Gebäude (zB das neue BKA Gebäude in Berlin)

ÖPNV

usw.

dort wirst du auf jedenfalls fündig und kannst auch eine Position suchen die dir eher liegt als den reinen Objektschutz

mfg

0
@pontios94

Okay kenne jetzt einige die das über die Bundeswehr gemacht haben und meinten das sei lapallie also nicht so wild.Vll muss ich auch gar nicht alles mit machen da einiges schon angerechnet wird,sonst würde man es ja nicht anbieten oder?in so kurzer Zeit.

Wie sieht es aus mit Personenschutz?welche Firmen sind da groß im Rennen?

Hast du in der Schule Referate halten müssen?

0
@Outlaw1

ich bin mir sicher das du dann von der sogenannten Sicherheitsfachkraft sprichst

das ist keine annerkannte ausbildung sondern eine zusammenwürfelung von mehreren schulungen

hier der auszug der Sicherheitsakademie Berlin



Zertifikat "Sicherheitsfachkraft" der Sicherheitsakademie Berlin

IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO

Gewerbliche Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG

Zertifikat "Interventionskraft"

Nachweis "betriebliche Selbsthilfekraft" (Evakuierungshelfer, Brandschutzhelfer)

Zertifikat "Beauftragte Person als Aufzugswärter gemäß TRBS 3121"

Erste-Hilfe-Schein: Nachweis der Kenntnisse über lebensrettende SofortmaßnahmenZeugnis der Sicherheitsakademie Berlin


die dauer beträgt 8 monate

der hauptunterschied zur fachkraft für schutz und sicherheit ist die benötiugte grundqualifikation


in der 8 monatigen schulung hast du die sachkundeprüfung als grundqualifikation und der rest schulungen die dich zwar zusätzlich qualifizieren aber am tarif nicht zwingend etwas ändern


während die fachkraft zusätzlich noch auf viele wirtschaftliche aspekte und personalplanungen eingeht


nun im bereich personenschutz kenne ich mich leider nicht so sehr aus

ich habe zwar über meine firma auch schon den begleitschutz mit gemacht aber das lief zum großteil über die botschaften

ja in der schule musste ich referate halten wir hatten Projektunterricht in dem nochmal darauf eingegangen wurde

0
@pontios94

Nein das ist die Ausbildung zur Fachkraft für schutz und Sicherheit mit Abschluss und alles drum u dran,fange nächste Woche an:-)

0
@Outlaw1

naja was verstehst du unter oft?

so 6-8 im halbjahr hatten wir

die ausbildung hab ich bei securitas gemacht

0
@pontios94

okay,geht mir nur darum da ich das in 8 Monaten mache,da werden die ja wohl kaum Zeit für Referate oder derartiges haben,denke da wird einem nur der Stoff reingepresst.

Securitas Gut soweit?von der Bezahlung als Ausgelernter?

0
@Outlaw1

nun da securitas der weltweit größte anbieter für private sicherheit ist ...ja

wir haben genug objekte die deutlich über tarif bezahlt werden und in denen immer qualifiziertes personal gesucht wird

0

Was möchtest Du wissen?