Verdienst mit Backlink auf eigener Seite?

1 Antwort

Die Reichweite der Vereinsseite selbst ist vermutlich so gering, dass sie nicht wirklich als Werbeplattform dient.

Aber: Der Link wird dann von Suchmaschinen gefunden und sorgt u.U. für ein besseres Ranking der Seite vom Online-Shop.

Zwischen 70 und 200 Euro werden gezahlt - und müssen natürlich auch dem FA als Einnahmen gemeldet werden.

Wichtig: Vereinbart eine Frist für welche die Linkplatzierung gebucht wird. »Längerfristig« ist keine Frist. Da kann dann zwischen 1 Tag und 99 Jahre alles bedeuten.

Vielen Dank für Deine Einschätzung, das hilft mit schonmal weiter. Die Frist soll sich auf ein Jahr belaufen. Unsere Vereinsseite gibt es schon seit ca. 5 Jahren. Sie basiert auf WordPress und ist SEO Basisoptimiert (Google Search Console/Analytics/individuelle Metatags). Die Seite wird regelmäßig gewartet und gepflegt und hat ca. 30 Besucher pro Tag.

Würde mich freuen, wenn Du auf der Basis dieser Infos eine genauere Einschätzung abgeben könntest.

0
@Draiman

30 unique visitors sind zu gering -> es geht rein um das Ranking der Seite bzw. der Seite, welche verlinkt werden soll.

Mach's einfach andersherum: Frag nach einem Angebot des Onlineshops (bzw. des Unternehmens, welche für diesen die Aquise betreibt).

Wenn was in Höhe von 25 Euro rauskommt -> dankend ablehnen.

Knapp unter 100 Euro? Im Verein besprechen -> damit wäre dann u.U. schon mal 'ne Kleinigkeit angeschafft (oder die Getränke für ein Fest sind  teilweise schon refinanziert).

Alles über 100 Euro -> annehmen.

Das wäre jetzt das was ICH machen würde. Andere haben andere Meinungen/Vorstellungen. Schön wäre es natürlich wenn der Shop bleibt und ihr jedes Jahr 100 Euro als Einnahmen generieren könnt.

Wichtig!

Nicht das ihr mit dem Online-Werber andere, lukrativere Sponsoren vergrault. Beispielsweise ein regionales Sportgeschäft (und deren Kumpels von Sparkasse, Raiffeisenbank und Opelhändler). Dann habt ihr 100 Euro Einnahmen, aber wichtige und zahlungskräftigere Sponsoren verloren.

Auf den Punkt gebracht:

Sportvereine sind i.d.R. regional. Dann lieber gratis für den Sportladen im Ort werben und den Flock für die nächsten Shirts günstiger/geschenkt bekommen.

0
@Gaskutscher

Danke für die Antwort.

Wir haben bereits ein Angebot von 70 €, können aber einen Gegenangebot machen.

Mein Gefühl sagt, dass man da mehr rausgolen kann. Andere Sponsoren haben wir bisher noch nicht.

0

70-200 Euro werden gezahlt? Woher hast du denn den Quatsch? Das ist doch rein von der Qualität her zu betrachten. Es gibt durchaus Links, die mehrere tausend Euro wert sind aber es gibt auch Links, die nur ein paar Euro wert sind.

Genauso mit der Frist: Wer sagt, dass der Backlink auf eine Zeitspanne gebucht wird? Genauso gut geht ein einmaliger Verkauf auf Lebenszeit. 

0
@ChuckNorris37

Du lesen können? Ja? Dann auch Denken tun. Denn es steht alles im Beitrag. :)


70-200 Euro werden gezahlt? Woher hast du denn den Quatsch? Das ist doch rein von der Qualität her zu betrachten.


Jupp. Eine Vereinswebsite, also wenig UV, niedrige PI. Die Qualität ist somit wohl definitiv nicht sonderlich hoch. Daher meine Einschätzung.

Wenn die 70-200 Euro quatsch sind - womit verdienst du denn so deine Millionen?

Es gibt durchaus Links, die mehrere tausend Euro wert sind aber es gibt auch Links, die nur ein paar Euro wert sind.

Wie der Fragesteller nachgelegt hat -> mit den 70 Euro lag ich wohl nicht sonderlich verkehrt. :)

Genauso mit der Frist: Wer sagt, dass der Backlink auf eine Zeitspanne gebucht wird? Genauso gut geht ein einmaliger Verkauf auf Lebenszeit. 


Du wärst also so blöd 70 Euro für einen nicht näher begrenzten Zeitraum zu verlangen obwohl du es auch jährlich haben könntest?

Wie zahlt denn Mama das Taschengeld aus? Einmal 30 Euro auf Lebenszeit oder 30 Euro monatlich? Welches Angebot würdest du nehmen? Etwa das mit den einmalig 30 Euro auf Lebenszeit? :D

0

Was möchtest Du wissen?