Verdienen eigentlich Profifussballer weniger,wenn sie auf der Bank sitzen müssen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine Ergänzung zu Marketingexperte und Little Giant die Sonderprämie für Tore jedoch gibt es so gut wie gar nicht. Denn das macht ja keinen Sinn, wieso sollte ich einem besser plazierten Mitspieler den Ball vorlegen, wenn ich mit direktem Torschuss 10.000,- mehr auf mein Konto bringe? Aber mit Sicherheit ist alles eine Frage des individuell abgeschlossenen Vertrages, es gibt Verträge, die einem Spieler ein hohes Grundgehalt garantieren, bei anderen dagegen wird erst richtig verdient wenn es Sieg- und Punktprämien gibt, und für die muss man auf das Spielfeld kommen.

Jeder Profi-Fußballer bekommt ein "Grundgehalt". Diese Summe bekommt er also immer - egal, ob sein Team nun gewinnt oder verliert. Darüber hinaus bekommt er (im Erfolgsfall) auch noch Prämien, bspw. für jedes Unentschieden 500 € und für jeden Sieg 1.000 €. Oder auch Sonderprämien für andere Wettbewerbe (bspw. DFB-Pokal oder Europapokalspiele). Diese Sonderprämien fallen dann aber etwas höher aus als "normale" Prämien für Bundesligasiege (bspw. 20.000 € pro Nase nur für den Sieg im DFB-Pokal).

Und diese Prämien sind dann vielleicht auch gestaffelt, je nachdem, wie weit ein Verein in einem Wettbewerb kommt. Wenn man also bis ins Finale des Europa-Pokals kommt und dieses auch noch gewinnt, bekommt man mehr Prämien, als wenn man schon in der Vorrunde oder im Halbfinale ausscheidet.

Wenn also ein Fußball-Profi im Monat 100.000 € Grundgehalt verdient. Dann kann er durch diese Prämen zusätzlich was verdienen. Es kann aber auch sein, daß in einem Vetrtrag festgelegt wird, wieviel Geld ein Fußball-Profi insgesamt bekomt (also inkl. Grundgehalt + Prämien). Um die maximale Summe zu kassieren, müßte sein Verein also alle 34 Spiele in einer Bundesliga-Saison gewinnen, auch alle DFB-Pokal und Europapokalspiele). Da es aber anzunehmen ist, daß der Verein (durch Unentschieden und Niederlagen) nicht den maximalen Erfolg erreichen wird, wird der Fußball-Profi also auch niemals die maximal "mögliche" Summe erhalten, die im Vertrag festgeschrieben wurde!

Ein Spieler, der auf der Ersatzbank sitzt, bekommt wahrscheinlich keine Zusatzprämie, wenn sein Verein ein Spiel gewinnt!? Vielleicht bekommt er aber doch eine Prämie, weil er eben "im Kader" war (auch wenn er garnicht gespielt hat)!?

Wenn er aber eingewechselt wird, dann bekommt er natürlich auch eine Siegprämie, falls sein Team gewinnt. Und evtl. gibt es auch noch eine Extra-Prämie, wenn ein Spieler ein oder mehrere Tor(e) erzielt hat!?

Ein anderer Spieler, der nicht im Kader war und das Spiel nur von der Tribüne oder zuhause gesehen hat, bekommt natürlich keine Prämie, auch wenn sein Verein gewonnen hat.

Hallo Littlegiant, klasse Antwort besser hätten wir es auch nicht formulieren können und wir machen so etwas profesisionel. Einzig ergänzen kann man, das ein Nationalspieler unabhängig von seinen Einsätzen ein höheres Grundgehalt bekommt. Alle Nationalspieler sind in der Entlohnung gleichberechtigt. Und Prämie gibt es nur bei Erfolgen in der jeweilgen Endrunde. Also bei Qualispielen nichts.(Dafür bekommen sie ja ein höheres Grundgehalt das im Verein und der Verein bekommt für die Abstellung vom DFB Geld. Aber bei der Endrunde bzw. Titel dann die zuvor ausgehandelte Prämie. Mfg. ISM-Team.de

Was möchtest Du wissen?