Verdienen chemikanten nach der Ausbildung wirklich 2000€ netto?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also als Einstiegsgehalt wird man das als Chemikant wohl nur in wenigen Großbetrieben bekommen. Und "netto" als Vergleichsmaßstab eignet sich sowieso nicht so gut, weil da z. B. unterschiedliche Steuerklassen (verheiratet? nicht verheiratet?) im Vergleich verzerrend wirken.

Ich würde eher Brutto(!)gehälter zwischen 2500 und 4000 Euro als realistisch erachten. Und das dann je nach Region (Süden/Westen deutlich mehr als Norden/Osten) und Berufserfahrung.

Wie viel dann konkret als Lohnnetto rauskommt, solltest Du mit Deiner eigenen Steuerklasse dann mal mit einem der vielen im Netz frei verfügbaren Lohnsteuerrechner ermitteln.

https://www.ausbildung.de/berufe/chemikant/gehalt/

Das Anfangsgehalt eines Chemikanten liegt zwischen 1800 und 2200 Euro Brutto!

FioraOP 01.07.2017, 16:07

Das ist aber das Gehalt ohne Schichtzulagen !!!

0
wilees 01.07.2017, 16:16
@FioraOP

Selbst bei einem Brutto von 2700 käme kein Nettoeinkommen von 2100 Euro raus.

0
Vampire321 01.07.2017, 22:30
@wilees

Weißt du was da an wochenend und Nachtschichten zusammen kommt?

Ich kenne mehrere chemikanten und die haben nach der Ausbildung oft mehr als ich nach 7 oder 8 Berufsjahren verdient ...

Das relativiert sich später etwas, wenn die zwar tariflich aufgestiegen sind, aber mit Familie weniger wochenend und n8 Schichten machen aber immer noch ein ordentliches Gehalt bekommen!

0

Ja, ist realitisch. Entgeldgruppe 6 Anfangssatz 2.853 Brutto (3.007 Brutto ab Setember 2017, nach 6 Jahren in Entgeldgruppe 6 dann 3.488 Brutto), Schichtzulage bei Vollkonti 6%, Nachtschichtzulage 15%, Sonntagsarbeit 60%. Angaben für Großchemie! Tarifentgelte müssen aber auch in kleinen Betrieben gezahlt werden.


Eine Freundin von mir macht das auch. Da sie auch in Schicht arbeitet, kommt sie locker auf diesen Betrag. Der Job ist auch anspruchsvoll, da sie eine hohe Verantwortung tragen. Auch brauchen sie ein hohes Fachwissen. So mal eben kannst du das nicht machen.

2000-2100 netto sind 3100-3200brutto

Chemikanten arbeiten wechselschicht und an Wochenende und Feiertagen, da reicht durch die Zuschläge sogar deutlich weniger für so ein netto Gehalt!

fluffiknuffi2 01.07.2017, 16:18



2000-2100 netto sind 3100-3200brutto



Ungefähr, bei Steuerklasse 1, aber dann ohne Kirchensteuer und sonstiges.

0

Mit Schichtzulagen steigt in meinem Chemiebetrieb ein durchschnittlicher Chemikant mit 2200-2600€ netto ein. Je nachdem ob man an Feiertagen gearbeitet hat oder nicht.  In der Petrochemie (Erdöl), hat man nah kurzer Zeit schon 3000 netto...

Tobi111222 01.07.2017, 17:23

Blöde Frage aber warum verdienen die so viel? Haben doch auch "nur" ne Ausbildung gemacht ...

0
FioraOP 02.07.2017, 12:36

Chemikant ist ein sehr anspruchsvoller Job. Dieses Vorurteil mit "die sitzen alle nur rum und trinken Kaffee" kann ich absolut nicht bestätigen. Man trägt sehr viel Verantwortung. Ein Fehler kann dazu führen, dass Menschen sterben. Dazu kommt der Umgang mit Chemikalien und in vielen Betrieben muss man sehr hart arbeiten (Fassabfüllung, Reinigung, etc.).
Und wie schon erwähnt, ein Chemikant verdient an sich nicht so viel. Netto vllt 1700-1800€ es sind die Schichtzulagen die das wieder Raus Reißen.

0

Was möchtest Du wissen?