Verdienen BWLer mehr als z.B Juristen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt letztendlich immer darauf an, wo man arbeitet. Als erfolgreicher Rechtsanwalt verdient man sicher mehr als ein BWLer, ist man allerdings irgendwo angestellt, kann auch ein Jurist weniger verdienen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst den Denkfehler, dass das Grundstudium der BWL nach 3 Jahren rum ist. Der Volljurist hingegen studiert mehr als doppelt solange.

Somit ergeben sich selbstverständlich höchst unterschiedliche Gehälter.

Der BWLer bekommt kann unzählige Berufe ergreifen, jedoch braucht keine "Lizenz" um einen Beruf auszuüben. Der Anwalt hat eine Art Monopol, da man nur als Volljurist den Beruf Anwalt ausüben darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so nicht sagen! Kommt immer drauf an, in welchem konkreten Job man letztlich arbeitet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo JuraBWL

BWL ist auf jeden Fall effizienter.

Juristen haben die Anwaltskammer im Nacken sitzen.

Das dürfte zu Pleiten führen durch Eigenverschulden.

Steuerberater stehen auf der gleichen Stufe wie Juristen.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juristen können mehr als BWLer verdienen, aber BWler haben das stabilere Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Noten an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?