Wie kann man Kichererbsen Hummus eindicken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar zb mit einer zerknitschten Kartoffel da sie Stärke in sich trägt

Kartoffel gekocht , oder roh gerieben ?

0

1 tel.Mehl und etwas Wasser verrühren und dann dazu geben.

 oder eine rohe Kartoffel rein reiben.

Bindet Mehl denn kalt ? Is mir neu .

0

Oder ein paar Teelöffel mehl

Bindet das kalt ?

0
@ingwer16

Ich bin mit Sicherheit kein Profikoch, aber ich denke das tut es nicht. 

Was spricht denn dagegen die "Suppe" nochmals zu erhitzen?

0

Hast recht, ich Versuch es

0
@ingwer16

Dann könntest du es auch so lange Kochen lassen bis es auf die gewünschte Konsistenz wieder "heruntergedampft" ist. 

0

Hummus - Kichererbsen aus Dosen noch giftig?

Hey, ich habe heute das erste Mal selber Hummus gemacht.
Jedoch habe ich gerade gelesen, dass noch nicht gekochte bzw aufgequollene Kichererbsen giftig sind. Ich hab welche aus der Dose genommen, die sollten ja stets vorgekocht sein? Jedoch hab ich sie nicht abgewaschen sondern direkt so in den Mixer getan.
Muss ich mir da irgendwie Sorgen machen?
Hätte ich sie vielleicht doch nochmal kurz kochen sollen?

...zur Frage

Tom Kha Gai Suppe nach 2 Tagen noch haltbar?

Der Titel verrät schon alles. Die Suppe war jetzt 48 std lang im Kühlschrank nachdem ich sie frisch gekocht hatte( Fischfond,Shiitake Pilze und Huhn ist drin) Sie riecht lecker aber ich möchte sichergehen? Hat jemand Erfahrungen damit?

...zur Frage

Enthält Hummus Proteine?

Wenn ja, welcher am meisten? Der mit Kichererbsen? Viel Proteine oder eher wenig?

...zur Frage

Suppe schlecht bei Gewitter?

Man sagt, dass Suppe schlecht wird, wenn es Gewitter gibt... Stimmt das? Und wenn ja, warum passiert das dann??? Danke! ( Wir ha´m heut´Gemüse-Suppe mit Schweine-Rippchen gekocht...)

...zur Frage

Selbstgemachte Brokkolisuppe "schleimig"?

Guten Abend ihr Lieben,

ich habe gerade noch eine ganz simple Brokkolisuppe gekocht. Einfach nur Brokkoli mit einer Kartoffel in Gemüsebrühe gar gekocht, abgegossen und die Brühe aufgefangen, habe anschließend eine rote Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl angeschwitzt und dann den Brokkoli und die Kartoffeln zurück in den Topf gegeben und zusammen mit der Brühe mit einem Pürierstab püriert.

Schmecken tut sie völlig normal, jedoch ist die Konsistenz etwas merkwürdig. Nicht richtig schleimig, sonder halt cremig- schleimig. Wobei cremig natürlich auch ohne Sahne etc per se nicht schlecht ist, wundert es mich doch, da die Suppe diese Konsistenz noch nie hatte, wenn mein Oma oder Mutter sie gekocht haben...

Liegt das vielleicht an der Zwiebel die püriert wurde oder kann es sein, dass die Kartoffel (mehlig) einfach zu lange gekocht wurde.

Die Zutaten waren alles frisch und es ist ja auch nichts akut verderbliches in der Suppe.

Hat vielleicht jemand eine Idee? Bzw die Suppe wegschmeißen wäre wohl sehr übertrieben und verschwenderisch, da ich auch eh schon eine kleine Tasse gegessen habe :)

Vielen herzlichen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?