Verdauungsprobleme/fettiger stuhl?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn das bei mir der Fall wäre (vorausgesetzt, Du hast keine Bauchschmerzen), dann würde ich mir selbst eine Kur verordnen.

Jeden Tag mindestens ein Kännchen Fenchel-Anis-Kümmel-Tee trinken (muss 10 Minuten ziehen).

Fettiges Essen komplett meiden und viel Gemüse und Reis essen.

Weiterhin jeden Tag mindestens einen Esslöffel Flohsamen und einen Esslöffel Pektin in Naturjoghurt einrühren (ersteres sorgt für eine geregelte Verdauung, Pektin dickt den Stuhl an).

Und dann würde ich noch Heilerde nehmen, mache ich immer bei Verdauungsproblemen. 1 großen EL Heilerde in mindestens 400 ml kaltem Wasser einrühren, dann schnell trinken, das setzt sich sofort ab. Anschließend eine große Tasse Fencheltee trinken. Heilerde, wie der Name schon sagt, schmeckt erdig und ist nicht jedermanns Sache. Anschl. den Mund gründlich ausspülen.

Diese Kur mindestens für 3-4 Tage durchführen. Ich habe das sogar schon eine Woche lang gemacht und konnte mir damit einen Arzttermin ersparen.

lg Lilo

Sollte das nichts bringen, musst Du zum Arzt. Dann sollte der Stuhl untersucht werden und evtl. Deine Leberwerte bestimmt werden. Hell bis grau ist der Stuhl aber nicht ,oder? Das z.B. weist auf eine Lebererkrankung hin.

Fettiger Stuhl kann auf eine Erkrankung hindeuten. Geh besser zum Arzt.

Ja. Ein Besuch beim und eine Behandlung durch den Arzt hilft sehr wahrscheinlich.

Ich würde erstmal mit einem Arzt darüber reden.

Das kann die Leber aber auch die Galle sein. 

Aber es ist besser, du gehst zu einem Arzt. Dann gibt es Gewissheit, was es ist. 

Probleme mit Galle und/oder Leber?

Was möchtest Du wissen?