Verdauungsprobleme, warum?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

bei der verdauung entstehen nunmal gase. bei rohkost, hülsenfrüchte etc. entstehen mehr gase weil die verdauung halt länger dauert.  generell sind mehrere mahlzeiten über den tag verteilt gesünder als einmal am tag den magen/darm-trakt vollzustopfen. besonders abends dauert die verdauung länger da auch der magen/darm-trakt träger wird.

Es gibt viele Nahrungsmittel, die bei solchen Beschwerden helfen können: Papaya, Pflaumen und gekochtes Gemüse sind verdauungsfördernd. Papaya gibt’s in konzentrierter Form in der Apotheke (Caricol). Brot, vor allem frisches, bläht und wirkt sich eher negativ aus. Kräuter ins zu Essen mischen, kann Wunder wirken: Ich verwende sehr gerne Anis, Kümmel, Erdrauch. Erdrauch (lat. fumaria officinalis) gibt es auch in Form von Kapseln in der Apotheke – wirkt krampflösend un erhöht den Gallenfluss. Kaffee (Espresso) regt die Gallensaftproduktion übrigens auch an. Ansonsten solltest du versuchen dir fürs Essen ausreichend Zeit zu nehmen (nicht zw. Tür und Angel oder vor dem Fernseher), jeden Bissen mindestens 30x kauen und viele Ballaststoffe essen (Vollkornprodukte, Haferflocken, Hafermilch etc.). Auch Spaziergänge nach dem Essen wirken verdauunsfördernd. Falls das alles nicht hilft, wäre ein besuch beim Gastroenterologen angebracht, damit du dich bald wieder besser fühlst. Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Nadinio4
Beobachte in den nächsten Wochen, wann die Verstopfung oder Durchfall auftritt und was du vorher gegessen bzw. getrunken hast. Es könnte gut sein, dass du eine Laktose- oder Gluten-Intoleranz hast. Versuche einige Wochen auf grosse Mengen Laktose (Milch, Butter, Weichkäse; Hartkäse ist kein Problem, da dieser praktisch keine Laktose beinhaltet) oder Gluten (Weizen und andere Getreidesorten; Mais, Reis, Kartoffeln darfst du alles essen) zu verzichten. Vielleicht merkst du dann, dass es besser wird. Es kann auch gut sein, dass dein Magen ein wenig gereizt ist und er sich nach einigen Wochen Diät (Laktose/ Gluten) wieder erholt hat.
Gute Besserung! :)

Regelmäßig essen ist schon mal gut. Aber für eine ernsthafte Störung brauchst Du sachkundige Diagnosen. Die kriegst Du nur beim Doc,  z. B. beim Gastroenterologen. Symptome wie Deine können auf viele verschiedene Probleme hinweisen, vom eher harmlosen aber lästigen Reizdarmsyndrom bis zu ernsthaften Darmkrankheiten. Warte nicht zu lange, sondern laß das abklären. Gruß, q.

Blähungen kommen davon, wenn man zu viel Rohkost zu sich nimmt. Wenn du dich gesund ernährst aber dennoch zunimmst, lasse mal deine Schilddrüse untersuchen. LG 

Hab ich auch wenn ich alles koche...und zunehmen tue ich nicht..

0

Meine Vermutung: Glutenunverträglichkeit. DAs haben viele Menschen und merken es nicht und bei vielein taucht es mit der Zeit eunfach ganz stark auf. Bei meiner Freundin auch. Hat genau die Symptome die du beschreibst. Zur Sicherheit geh zum Arzt und frag dort nach was du hast.

ich würde mal zum arzt gehen und schauen was der sagt

Was möchtest Du wissen?