"Verdauungsprobleme" aus Angst vorm Wegziehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Unbewusste Angst? - Du wirst (schätz ich mal) zum ersten Mal im Leben für längere Zeit von deinen Eltern getrennt sein, wirst sie nicht mehr täglich sehen, bist auf dich alleine gestellt, musst dich selbst darum kümmern, dass du zurecht kommst,...etc.

Dass einem das Angst macht (oder um es umgangssprachlich auszurücken "im Magen liegt"), ist völlig normal.

Dass man diese Angst bewusst aber gar nicht als solche wahrnimmt und die Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt, mit all seinen sich neu auftuenden Möglichkeiten und Freiheiten, überwiegt, ist genauso normal.

Wäre das nicht so und würde die Angst vor der Veränderung überhand nehmen, würde doch keiner je flügge werden.

Ob diese unbewusste Angst die Ursache deiner körperlichen Beschwerden ist? - Ziemlich sicher. Und wahrscheinlich wird sich das wieder legen, wenn du dich an dein neues Leben gewöhnt hast.

Das deine Beschwerden keine körperlichen Ursachen haben, heißt allerdings noch lange nicht, dass sie keine körperlichen Auswirkungen und Folgen haben könnten! Ein Arztbesuch kann also nicht schaden. Für Arztbesuche gilt: lieber einmal zuviel, als einmal zuwenig.

Du schreibst "eigentlich" und bist dir unsicher. All das verursacht Stress. Im Darm gibt es viele Nerven. Sie stellen die Verbindung zum Gehirn dar. Wenn du dich besser fühlst, dann merkst du es sofort. Mache es dir dann besonders bewusst, denn wenn man nichts hat, macht man sich solches auch nicht bewusst. Diese Situationen mit dem Darm habe ich öfters.

Kann auch eine unbewusste Angst solche psychosomatischen Beschwerden hervorrufen?

Ja.

Klar freust du dich. Aber so ein einschneidender Wechsel in deinem Leben kann durchaus Probleme mit dem Bauch verursachen. Du hast halt doch ein bisschen Sch.ß. ;-)

Keine Sorge, ist völlig normal und gibt sich wieder.

Geh mal ins Krankenhaus lass dort einen Ultraschall und eine Magenspiegelung machen, vllt hast du eine Mageschleimhautentzündung das hatte ich auch schon mal, häufige Ursache Stress

Du freust dich schon, aber ddein Ungterbewusstsein steht vor einer "Neugeburt". Das wird schon wieder, wenn dur erst mal aus den "Mutterleib" draußen bist.

Etwas nicht verdauen können im Seelischen bringt Verdauungsprobleme im Körperlichen. Angst vor dem Neuen/Neubeginn ist normal. Zumal Du ein gutes Verhältnis zu Deinen Eltern hast und ungern das "warme Nest" verlassen möchtest,"weil Seelen wohnen ach in Deiner Brust". Hättest Du kein gutes Verhältnis zu Deinen Eltern, würdest Du lieber ausziehen. Hast Du schon ein Studentenzimmer ? Denn die Wohnungssuche für Studenten bringt Probleme mit sich und wovon lebst Du dann? Ist das geregelt? Existenzsorgen können einen fast umbringen.

ok meine betreige darf ich nicht posten also bekommst das :)

Was möchtest Du wissen?