Verdauen bei Bauchwunde

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte nach einem Verkehrsunfall einen Dünndarmriss und noch etliche andere innere Verletzungen wie einen Riss des Mesenteriums. Ich wurde natürlich operiert und wurde etliche Tage künstlich ernährt, aber schon erstaunlich früh bekam ich schon wieder was normales zu essen (Werde ich nie vergessen, ich bekam Milchreis, und den konnte ich auch schon vorher nicht ausstehen).

Wenn eine Verletzung der Verdauungsorgane vorliegt, ist ein Hauptproblem, dass Magen- oder Darminhalte mit jeder Menge Bakterien in die Bauchhöhle austreten, was wohl unweigerlich zu einer bedrohlichen Sepsis führt.

Das kommt immer daruf an was beschädigt wurde. Bei Einer Fleischwunde selbstverständlich. Bei einem Stich in den Magen kann das aber anders aussehen. Große Wunden sind außerdem sehr gefährlich.

Wenn dir ne Kugel oder ne Klinge den Magen oder Darm zerreist, haste eh verloren. Dann biste in bälde tot, ich glaube nich, dass da noch was verdaut...

Was möchtest Du wissen?