Verdacht das lehrerin sich ritzt

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also entgegen der andere Kommentare möchte ich dir sagen: DANKE, dass du auf deine Mitmenschen achtest. Wenn jeder glauben würde, das was der andere tut geht ihn nichts an, dann wäre in unserer Gesellschaft ganz schön was kaputt.

Dennoch haben die anderen Kommentatoren schon recht: du musst vorsichtig sein. Im Lehrberuf kann eine unbedachte, ausgesprochene Vermutung schnell zu großem Schaden für die Lehrerin führen.

Wie die anderen sagten spricht einiges dagegen:

  • Die Kratzer können von Katzen, Kaninchen, Rosen, Hecken oder vielleicht einem Sturz herrühren
  • da die Lehrerin weiß, dass es für ihren Job nicht ganz ungefährlich ist, würde sie Ritz-Wunden auf jeden Fall in der Schule verdecken!
  • und vielleicht täuscht du dich ja auch, weil du selber gerade viel übers Ritzen nachdenkst und nun bei anderen Menschen selber unbewusst nach Anzeichen suchst, nach dem Motto "ich bin so krank wie all die anderen auch". Das machst du weder mutwillig noch in böser Absicht - sowas passiert unbewusst.

Also: du kannst sie gern weiter beobachten. Wenn du dir mal sicher sein solltest, dann kannst du sie (und nur sie allein) auch gern mal darauf ansprechen. Aber du solltest deinen Verdacht nicht rumerzählen, das kann der Lehrerin wirklich sehr schaden.

Na, wenigstens gibt es hier EINE vernünftige Antwort, die auch in Betracht zieht, dass sich hier ein Mensch Sorgen und Gedanken um einen anderen macht! Dennoch ermahnst Du sachlich zur gebotenen Vorsicht, um keine (möglicherweise) unberechtigten Gerüchte in die Welt zu setzen. Besser geht's nicht!!!

Ein ganz fettes DH für Dich!

1

Gerade weil du dich selber ritzt suchst du unbewusst bei anderen Menschen nach Anzeichen fürs Ritzen, das ist völlig normal. Und es ist auch normal, dass man da in manche Kratzer viel zu viel reininterpretiert.

Meiner Meinung nach solltest du gar nichts machen. Sollte deine Lehrerin sich wirklich ritzen, dann ist das ihre Sache und sie ist alt genug, um selber Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und sie ist sicher nicht dumm und wird wissen, dass sie Hilfe braucht oder diese sogar schon in Anspruch nehmen. Was willst du schon tun? Darauf ansprechen solltest du sie auf keinen Fall, das könnte unangenehm für euch beide werden. Für dich, wenn sie sich nicht ritzt(wovon ich ehrlich gesagt ausgehe) und auch für sie, weil es nie gut ankommt, wenn bei einer Lehrerin der Verdacht besteht, dass sie sich ritzt. Vor allem aber solltest du mit niemanden darüber reden. Bei uns ist letztes Jahr eine Lehrerin von der Schule gegangen, weil das Gerücht entstanden ist, das sie etwas mit einem Schüler hatte, weil jemand die beiden zusammen in einen Klassenraum hat gehen sehen. Letzendlich hatte die Lehrerin nichts mit dem Schüler und es hat auch niemand wirklich geglaubt, aber durch die ganzen Gerüchte hat sie sich nicht mehr wohl gefühlt und der Direktor hat ihr letzendlich empfohlen, die Schule zu wechseln. Was meinst du, was passiert, wenn das Gerücht umgeht, dass deine Lehrerin sich ritzt?

Es ist zwar schön, dass du dich um deine Mitmenschen sorgst, aber hier hälst du dich besser raus. Auch Katzen oder andere Tiere mit Krallen hinterlassen Kratzer, meine Freundin hat zwei Kratzer von der scharfen Kante ihrer Wörterbuches am Arm und ich habe einen Kratzer, weil ich an einem Zweig irgendwie hängen geblieben bin. Das kann viele Ursachen haben, also versuche, nicht zu sehr von dir auf andere zu schließen, ok? :)

Also ich denke wegene in paar feinen Striche auf dem Arm ist das kein Grund sch sorgen zu machen;

selbst wenn es tiefere gewesen wären - es könnte ja auch einfach so eine Verletzung sein (das war ja nur das eine mal wo du das gesehen hast oder ?)

Ich finde es toll, dass du dir da Gedanken machst und nicht wegscchaust, aber ich denke so wie das atm ist, musst du dir da keine Sorgen machen ;)

Frag die Lehrerin, ob sie mit einer Katze gespielt hat. Die fahren manchmal im Spiel die Krallen aus und machen leichte Kratzer.

Oh ja, meine Freundin ist von ihrer Katze so gekratzt worden, dass es geritzt aussieht^^

0

Cool bleiben, können auch von ner Katze sein. Weiter beobachten, wenn dir neue und evtl. auch mal frischere Kratzer auffallen, könntest du sie evtl. mal drauf ansprechen. Als Schüler kannst du dich immer so ein bischen hinter deinem Schülertum verstecken.

Ansonsten kannst du leider nicht viel machen. Sollte sie sich wirklich ritzen ist das vor allem ihr Problem und du bist nicht für sie Verantwortlich!! Sollte sie sich wirklich ritzen und an einer seelischen Erkrankung leiden (was in dem Fall wahrscheinlich ist) sollte sie sich in professionelle Hilfe begeben.

Aber die Entscheidung muss sie treffen. Sie ist allein für ihr leben Verantwortich. Es ehrt dich zwar das du dich um sie sorgst aber viel helfen kannst du eigentlich nicht.

Es braucht weder Beweise, noch muss oder soll die Fragestellerin die Lehrerin fragen.

Es geht sie nämlich schlicht nichts an.

0
@user1545

Jupp tut es nicht, aber fragen kann man trotzdem. Ändern kann sie eh nichts und wenn die Lehrerinn nicht drüber reden will kann sie das ja sagen, ist ja ne erwachsene Person easy as that.

0

Solange du keinen Beweis dazu hast, würde ich die Sache erstmal abhaken, denn du als Schüler hast dich nicht in ihre Privatsphäre einzumischen, auch wenn es löblich ist, das dir die Lehrerin nicht völlig egal ist und den Willen hast ihr helfen zu wollen. Aber deine Lehrerin ist erwachsen und sie wird schon ne Lösung finden, sollte es wirklich vom ritzen her stammen.

Es kann ja auch sein, das die Lehrerin ein Haustier hat und von dem gekratzt wurde oder sich sonstwie unbeabsichtigt verletzt hat.

Bis jetzt sind es ja nur Spekulationen, die nicht wirklich weiterhelfen und um dir und der Lehrerin Pein zu ersparen, würde ich sie nicht öffentlich auf den Verdacht ansprechen.

Du kannst sie ja mal nach der Unterrichtsstunde fragen, was sie da für Striche auf dem Arm hat, da du es gesehen hast und dir jetzt Gedanken drüber machst. Das ist auch nix schlimmes, wenn du es unter 4 Augen machst.

lg, jakkily

Jakkily

Es braucht weder Beweise, noch muss oder soll die Fragestellerin die Lehrerin fragen.

Es geht sie nämlich schlicht nichts an.

0
@user1545

Nun ja, ich habe ja auch geschrieben das die Fragestellerin die Lehrerin fragen KANN und nicht MUSS. Aber manchmal ist es doch hilfreich, wenn man sich Gedanken über etwas macht, die Person direkt darauf anzusprechen.

lg, jakkily

0

Auf keinen Fall rumerzählen!

Das kann alle möglichen Ursachen haben, so spontan fallen mir jetzt Spiel mit der Katze, Rosen geschnitten, .... ein. Ich denke mal, würde eine Lehrerin sich ritzen, dann würde sie auch darauf achten, daß das niemand ihrer Schüler sieht. Also ist es eher wahrscheinlich, daß die Kratzer nicht vom Ritzen kommen.

Und deshalb, keinem davon erzählen! Ein böses Gerücht ist ganz schnell entstanden!

wenn sie haustiere hat ist das kein wunder.......... ich habe einen hund wenn wir mal zu grob spielen habe ich auch narben am arm und sogar wen es richtig heftig zugeht auch am bauch am hals und sonst nicht wo alles es sieht echt oft so aus als sein es absichtlich zu gefügte narben aber vileicht ist da nix dran mach dir erst mal kein kopf lg. nessa

Ich bilde mir auch immer gleich ein, dass sie eine Lehrerin von mir ritzt...aber ich denke, jeder hat einmal ein paar Kratzer oder Narben...man muss sich ja nicht gleich selbst verletzt haben...

Vllt. hat sie ein Haustier gekratzt. Aber auch wenn sie sich ritzt, hast du keinen Grund in ihre Privatsphäre einzudringen.

@Noody

"Feine" Striche" auf den Armen sind keinerlei Hinweis dafür, dass die Lehrerin sich ritzt. Und nun weiter zu spekulieren, sie könnte sich ja auch am Bauch ritzen, weil du nichts weiter sehen kannst, ist mehr als gewagt - das ist schon eine böswillige Unterstellung

Durch sowas entstehen existenzvernichtende Gerüchte ??

Vergiss das Ganze ganz schnell und hüte dich, auch nur irgendein Wort zu irgendjemand deswegen zu sagen.

Zudem: Selbst WENN sie es tun würde - ginge es dich nichts an...

Sry, Fehlerteufel: Die beiden Fragezeichen sollten Ausrufezeichen sein:

Durch sowas entstehen existenzvernichtende Gerüchte !!

0
@user1545

Im Übrigen halte ich nichts davon, dass du, nur weil du dich selber ritzt (und offensichtlich weitere psychische Probleme hast), andere bei kleinsten Anlässen verdächtigst, es auch zu tun.

Du sollstest dich um dich sorgen und kümmern und dich selber in fachpsychologische Hände begeben - und das möglichst schnell.

0
@Noody

ich ritze mich nicht mehr

@Noody

Ritzen ist das Ventil, um mit einer enormen psychischen Belastung fertigzuwerden (Stichwort Borderline) - nicht selten pielt Missbrauch oder Misshandlung im Kindesalter eine Rolle.

Nur weil du dich aktuell zwingst, nicht zu ritzen (seit Ende März) bist du nicht geheilt. Das hast du auch selber vor eine paar Tagen bestätigt (Frage bezgl. "Drang zum Ritzen") - bist du nicht geheilt - du verhinderst nur unter großer Willensanstrengung den Weg zu deinem Ventil.

Wenn du dich nicht in professionelle Hände begibst, sucht sich deine Psyche ein anderes Ventil - das kann dann z.B. eine Essstörung wie Anorexia Nervosa (Magersucht) oder Bulimie (Ess-Brech-Sucht) sein.

Ich rate dir bzw. deinen Eltern noch mal eindringlich, einen Termin bei einem Kinder-/Jungendpsychologen zu machen.

0

Selbst WENN sie es tun würde - ginge es dich nichts an...

Eine wirklich "nette" Einstellung! Wenn jeder einfach nur wegsehen und sich nicht für das Wohl anderer interessieren würde, was wäre das für eine traurige Welt?

Vielleicht gerade WEIL sie selbst Erfahrungen mit dem Ritzen gemacht hat, macht sie sich Gedanken.

1
@Momo1965

@Momo1965

wenn du auf mein Profil schaust, wirst du vermutlich schnell merken, dass ich die letzte bin, die wegschaut.

Aber HIER in diesem Fall bleibe ich dabei:

Das was hier abgeht, kann ganz schnell zum Rufmord werden - Es geht diese SCHÜLERIN definitiv nichts an, was ihre LEHRERIN tut - solange weder Schulunterricht noch irgendwelche Schüler unter der Lehrerin leiden.

Nur weil das Mädchen selber ritzt - muss sie nicht jeden, der "feine Striche" auf den Armen hat, unter "Ritzverdacht" stellen.

Die Lehrerin ist erwachsen und braucht mit Sicherheit keine Schüler, die solche imho hanebüchenen Verdächtigungen äußern. Akutes Ritzen ist deutlich sichtbar, ehemaliges Ritzen ist durch Narben sichtbar - beides nicht durch "feine Striche".

0
@user1545

Mir ist ja immer noch nicht klar, warum es bei den einen Menschen einen nichts angeht, und bei dem anderen soll man sich unbedingt einmischen.

Macht da wirklich das Alter den Unterschied und wenn ja, mit welcher Berechtigung?

0
@Mireilles

@Mireilles

ich glaube einfach, dass die Fragestellerin so viel Probleme mit sich selber und damit hat, mit ihrem eigenen "Druck" zu ritzen, klarzukommen - dass sie krampfhaft Ventile sucht. Das ist in ihrer Fragehistorie hier bei GF nachvollziehbar.

Jemand der selber so tief drinsteckt, ist nicht objektiv in der Lage, anderen zu "helfen".

Für mich sieht sie einfach nur Gespenster (die Erklärung dafür habe ich oben ja schon ausführlich gegeben).ö

0

Ganz ehrlich Noody, deine Sorgen möchte ich haben. Dass du dich überhaupt nicht schämst so etwas hier zu schreiben.Und wenn es so wäre, würde dich das ebenfalls nichts angehen, was für mich sowieso absolut unglaubwürdig ist.

Meine Erfahrung ist die, Menschen die solche Gerüchte in die Welt setzen, sind meist unterstes Niveau und sollten eher auf sich und ihre Äußerungen achten als auf Menschen denen sie das Wasser in der Regel nicht reichen können.

Ich weiß, mein Kommentar ist hart ausgefallen, aber es ist meine Meinung und zu der stehe ich voll und ganz.

Ich bin etwas erschüttert über die Härte Deiner Antwort! Dass sich hier ein Mensch, gerade WEIL er selbst einschlägige Erfahrungen mit dem Ritzen gemacht hat, einfach nur Sorgen um einen anderen macht, kommt für Dich gar nicht in Betracht, oder??? Das wäre für mich als mitfühlenden Menschen zunächst mal das Naheliegenste! Und dafür bräuchte man sich dann wohl auch kaum zu schämen!

0
@Momo1965

@Momo1965, wenn ein Schüler gleich solche Ursachen vermutet und sich über seine Lehrerin hier gleich so äußert, er hätte sie ja auch ansprechen können, z.B. mit folgender Fragen: Oh, sie scheinen eine Katze zu haben, oder haben sie vielleicht mit einem Rosenbusch Bekanntschaft gemacht. Ich bin sicher, dass seine Lehrerin ihm die wahre Ursache ihrer kaum sichtbaren Kratzer schon erklärt hätte. Ich lehne es ab, einfach sich über Menschen Gedanken zu machen und dann gleich solche Äußerungen hier aufzustellen. Ja Momo, ich habe es eben aus meiner Sicht gesehen, und du diese eben aus deiner.Ich denke, dass jeder User sich über solch eine Frage seine Gedanken macht. Weißt du wieviele Menschen schon auf solch eine Art verleumdet wurden, denn eine Behauptung ist niemals ein Beweis.

0
@Christa251248

Zunächst mal: Hier wurde ein VERDACHT geäußert, keine Behauptung aufgestellt!

Dann sagst Du zuerst, es ginge sie nichts an. Jetzt sagst Du aber, sie hätte die Lehrerin ja darauf ansprechen können. Das ist für mich ein Widerspruch.

Und, natürlich äußert hier jeder seinen Standpunkt. So soll es ja auch sein. Aber wäre nicht etwas mehr Sachlichkeit wünschenswert?

0

Frag sie doch einfach mal - ob sie sicham Arm verletzt hat !°

Was möchtest Du wissen?