Verdacht auf Nagelpilz - Was tuen?

5 Antworten

Hallo, gelbliche Verfärbungen deuten schon auf Nagelpilz hin, und dieser hat wenig mit dem Alter zu tun. Dem Pilz ist es egal, unter wessen Nagel er sich einnistet. Allerdings hat er bei älteren Menschen leichteres Spiel, da deren Imunsystem nicht mehr so toll ist.

Was mich allerdings wundert, ist, dass es - wie du schreibst - wohl an allen Nägeln gleichzeitig aufgetreten ist. Könnte vielleicht auch was organisches sein. Geh halt mal zum Hausarzt.

Bei Pilzerkrankungen der Füße, Hände, Nägel, etc. hat sich ein Essigbad bewährt, aber kein Vollbad, nur eine Schüssel für die betroffenen Körperteile. 9 Teile warmes Wasser, und ein Teil normaler Essig. Das 2-3 mal pro Woche.

Gruß Bundus

hallo, 

ist das denn nicht normal das es bei allen gleichzeitig auftrit?

 

0
@strebennachgeld

Essig höre ich zum 1. Mal. Welchen Essig nimmst Du? Und kann man dann trotzdem anschließend Loeceryl-Lack auftragen? Der hat eine Depotwirkung von 7 Tagen, ich erneuer trotzdem 2 X die Woche. Bei mir ist es nur der rechte große Zehnagel, aber als Frau leidet man besonders jetzt zur Sandalenzeit. :o((( 

0
@Monasophie17

Als Mann leidet man genauso. Ist auch nicht wirklich schön, im Schwimmbad, am Strand oder in Sandalen einen verpilzten Zehennagel zur Schau zu tragen. Aber ich stimme dir schon zu, dass es als Frau doch noch anders ist. Wie dem auch sein, ich probiere das mit dem Essig nun schon 2-3 Wochen aus. Es ist ganz normaler Essig, den man auch für die Salatsoße nimmt. Ich habe vorher über Monate verschiedene Lacke probiert, und es ist eher schlechter als besser geworden. Nun mit dem Essig kann ich am großen Zeh schon deutliche Erfolge sehen. Er wächst sauber aus dem Nagelbett raus. Essig ist der natürliche Feind des Pilzes. Essiggurken schimmeln ja auch nicht in ihrem Glas.

 

 

 

0
@strebennachgeld

Nein - Nagelpilz fängt immer an einem Nagel an, meist am großen Zeh, oder am kleinen, seltener sind die mittleren Zehen betroffen!

0
@Bundus

Erst 2-3 Wo. und schon sichtbaren Erfolg??? Ich renne sofort in die Küche!!!! :o)))

Ich könnte als Frau ja Nagelack drübermachen, das hat es aber noch verschlimmert und bei einen 1/4 bis halben Nagel sieht Nagellack auch nicht wirklich klasse aus. Ich habe letztes Jahrnoch über die Haut drübergemalt, das sah dann echt furchtbar aus.

Ich hatte die Hoffnung, diesen Sommer endlich Flipflops ohne Scham, aber ich weiß, so schnell geht das eigentlich nicht. Aber wenn Du schon in der kurzen Zeit mit Essig probiert hast mit Erfolg...WOW. Wirklich nichts anders dazu? Kein Lack noch drüber? Ich sitz hier mit runterhängendem Kiefer....;o)

0
@Monasophie17

Würde mich für dich freuen, wenn es bei dir auch so gut anschlägt wie bei mir. Ich hatte vor einiger Zeit von meiner Hautärztin einen Nagellack auf Rezept erhalten, der dann von der Apotheke zusammengemixt wurde. Wirkung null!! Habe mich dann vor einem halben Jahr von der Werbung bequatschen lassen und diesen Lack "Nagel Batrafen" für teures Geld gekauft. Sollte man 3 Monate machen, habe es aber 1/2 Jahr gemacht, halt so lange, wie der Lack gereicht hat. Feilen, schneiden, lacken, Lack entfernen, du kennst die Prozeduren. Ehrlich - der Nagel ist schlimmer als vorher. Ich werde ein schönes Foto davon machen und es der Firma zumailen. Probier´ es mit dem Essig. Kostet nix, kann du nichts falschmachen. Ich werde mal versuchsweise auf Essigessenz umsteigen, aber ganz vorsichtig . . . .

0
@Bundus

Du lachst Dich jetzt kaputt, habe das erste Fußbad hinter mir. Reichen 10 Minuten, oder wie lange machst Du?

Ich sage ja, die Lacke habe ich seit Jahren im Wechsel probiert, außer Spesen nix gewesen. Die sind sehr teuer, auch wenn man im Internet günstiger erhält. Der Pilz wird resistent dagegen.

Was noch wichtig ist, kauft Einmal-Sandnagelfeilen in der Drogerie. Pfeilen und wegschmeißen. Ich riskiere nicht mein gutes Nagel-Werkzeug zu infezieren. Und Alkoholtupfer oder reines medizinisches Alkohol zur Desinfinzierung, zusätzlich sprühe ich mit Antipilzspray Schuhe aus usw.. Socken bei 60° waschen.

Ach und statt Pinsel würde ich Wattebausch nehmen. Kostet auch nicht die Welt, ne Tüte davon. Benutzen und dann weg damit.

0
@Monasophie17

Hallo Monasophie, war kurz was essen! !ch würde mich freuen, wenn ich dir mit so einem kleinen Rat aus einem großen Problem raushelfen konnte. Vielen Dank auch für dein Kompliment. Ich selbst habe die Sache mit dem Essig vor einiger Zeit selbst gelesen und gleich ausprobiert. 10 Minuten sind OK., aber es gilt die Regel: "Je länger, desto besser!". Außerdem sagt der Autor in GF auch, dass der Essig logischerweise auch den Pilz bekämpft, der auf Haut, Hornhaut und in den Zehenzwischenräumen nistet, und dort immer wieder nässende, juckende Probleme bereitet. Als nette Dreingabe soll die Haut glatt, geschmeidig und samtig wie ein Kinderpopo werden. Ein wahres Wundermittel also.Lassen wir uns überraschen!

Alles Gute wünscht Bundus!

0
@Bundus

Dankeschön, Bundus! Dann werde ich mich ab sofort regelmäßig in Essig einlegen. :o))) Vielleicht konserviert er nebenbei noch...lach.

Bin für alles offen, Hauptsache es hilft! Morgen dann ab in den Supermarkt, Nachschub kaufen. Essigessenz ist ja noch konzentrierter, vielleicht hilft das sogar noch besser. Ich probiere alles!

LG

0

PS: Habe noch was vergessen - wie immer! Sollte es Nagelpilz sein, dann den Nagel so kurz wie möglich schneiden, und dann jeden Morgen mit einem Pinsel reinen Essig auf die betroffenen Nägel auftragen. Ist ruckzuck erledigt, und wenn du das Bad verlässt, ist der Essig schon getrocknet und man riecht nichts mehr! Aber die Behandlung ist langwierig und das Werkzeug immer schön desinfizieren, die Socken mit einem Anti-Pilz-Mittel waschen und die Schuhe aussprühen . . . 

0
@Bundus

Und das hat mit Essig bei Dir funktioniert? Dazu hat mir noch nie jemand geraten. Ich bin schon ein Vermögen an diesen Lacken losgeworden....da freut sich nur die Apotheke...:o(

0

Zum hautarzt gehen, der kann das abklären. Einen Nagelpilz zu behandeln kann lange dauern, unbehandelt kann der ganze Fuß verpilzen und das ist sehr schmerzhaft.

Es kann sinnvoll sein Tabletten zu nehmen.

Geh mal zu einem Hautarzt und lasse es testen. Wenn ja, wird das ein langer Heilungsprozess und dauer vielleicht sogar Jahre. Medikamente zahlt die Kasse leider nicht mehr, da es sich um eine reine kosmetische Behandlung handelt.

Es gibt Tabletten, die sind nicht ganz ohne, da leberschädigend, da mußt Du dann jedesmal nach Packungsende erstmal Blutkontrollen machen lassen, bevor Du das nächste Rezept erhälst. Tabletten sind aber sehr sehr teuer und nur ratsam, wenn die Nagelmatrix (also bis zur Nagelwurzel/bett) befallen ist. Der Pilz ist nämlich nicht nur im Nagel, sondern eher in der Haut darunter und daher helfen meiner Meinung nach nicht nur die Nagellacke. Ich habe einen Zehnagel schon 2 X erfolgreich beandelt, doch ist leider wiedergekommen :o(((. Ich versuche es noch einmal mit Tabletten, weil ich das 1. Mal nur 4 Monate täglich eine halbe eingenommen habe. Das war vielleicht doch zu wenig.

Dann gibt es Nagellacke, die ganz konsequent und richtig angewendet werden müssen, Batrafen oder Loeceryl oder so sind ganz gut. Die kannst Du auch günstiger im Internet kaufen, ansonsten kosten 3 ml locker über 30 Euro.

du hast also schon 2 mal das problem gehabt und erfolgreich überwunden auch mit tabletten oder mit etwas anderem?

 

0
@strebennachgeld

Also, ganz ehrlich ich kämpfe schon seit über 10 Jahren, lasse Dich aber dadurch nicht entmutigen. Mit den Lacken alleine bekam ich es nicht weg. Es fing mit dem rechten kleinen Zeh an, ging dann auf 2. kleinen Zeh und rechter großer Zeh über. Die kleinen Zehen sind seit den Tabletten top, auch der große Zeh war geheilt. Allerdings war oben noch eine ganz kitzekleine weiße Ecke und als ich die Tabletten abgesetzt habe, hat sich das in Windeseile wieder über den ganzen Zehnagel ausgebreitet. Das ist jetzt 2 Jahre her. Dann hab ich Loeceryl-Lack probiert und wow, bis zur Hälfte wuchs gesunder Nagel nach. Trotz kosequenter Anwendung und Pfeilem ist der Pilz dagegen wohl resistent geworden, denn es ging wieder runter bis zum Ansatz. Jetzt hab ich alles kranke weggeschnitten und gepfeilt und starte erneut durch. Hab jetzt nur einen halben Zehnagel, und hoffe, ich bekomme es nochmal in den Griff und möchte nochmal Tabletten nehmen.

0

Muss man trotz Aluminiumchlorid hexahydrat aus der Apotheke noch Deo nehmen?

Hi
Nutzen seit heute bzw gestern das fagron Aluminiumchlorid hexahydrat 10% als Deo Roller. Dieses hat mein Hautarzt mir verschrieben da ich sobald ich aus m Haus gehen schwitze. Bin bis jetzt begeistert kein einziger Tropfen Schweiß unter den Armen. Nun meine Frage muss ich morgens noch n normales Deo nutzen? ( der Deo Roller vom Arzt wird abends angewendet und da steht morgens nur eventuelle Rückstände abwaschen) oder braucht man kein s da ja die schweißbildung verhindert wird und auch kein unangenehmer Geruch entsteht mit dem Aluminiumchlorid hexahydrat.
Danke Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kann man sich trotz Nagelpilz die Fußnägel lackieren?

Hallo,

ich habe schon seit längerer Zeit Nagelpilz auf meinem Zeh, meine Frage ist ,ob man sich trotz Nagelpilz die Fußnägel lackieren kann? Oder ist das schädlich ?

...zur Frage

Kleiner Zeh gespaltener Nagel?

Hey ihr Lieben, mal eine Frage bevor es nächste Woche zum Doc geht. Habe an meinem kleinen Zeh festgestellt, dass neben dem eigentlichen Nagel etwas wächst. Nagelpilz, Fußpilz, Hornhaut und Warzen sind ausgeschlossen. Ist der Nagel gespalten oder weiß jemand was es sein könnte? Bild dient. LG

...zur Frage

Fusspilz wegen löchrigen Socken?

Kann es sein, dass Löcher in den Socken das Wachstum von Fußpilz begünstigt?

Habe beides....

...zur Frage

Ziehen in den Füßen?

Mir ist aufgefallen das beim Baden meine Füße extrem ziehen. Die Füße, nicht die Beine. Kennt das jmd. bzw. ist das normal oder kann jemand etwas anderes dazu beitragen woran es liegt?

...zur Frage

Fußnagel wächst immer kaputt nach

Ich habe seit ca. 2 Jahren am großen Zeh einen Nagel der immer kaputt/gespalten nachwächst. füß/Nagelpilz kann ich aussschließen. was hilft ? nervt ziemlich. sonst keine Symptome.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?