verdacht auf ed, was bedeutet das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das stimmt...der Arzt will folgendes abklären =

Die Begriffe Enzephalomyelitis disseminata (E.D.) und Multiple Sklerose (MS) bezeichnen dieselbe Erkrankung. Bei dieser Erkrankung kommt es zu einer sog. autoimmun ausgelösten Entzündung im Bereich des Gehirns, ebenfalls können Rückenmark, Sehnerv und selten andere Gehirnnerven betroffen sein. (autoimmun: Die Entzündung bekämpft körpereigene Bestandteile, im Falle der MS Bestandteile des zentralen Nervensystems).

Gelegentlich tritt als erster Erkrankungsschub eine innerhalb von Tagen zunehmende Sehverschlechterung eines Auges auf. Man spricht von einer Sehnerventzündung (Retrobulbärneuritis). Da ein erheblicher Prozentsatz derartiger Patienten niemals eine typische Enzephalomyelitis disseminata entwickelt, werden heute beide Krankheitsbilder als getrennt, wenn auch eng verwandt betrachtet.

http://neurologie.onlinehome.de/msinfo.htm

Dankeschön für das goldene Sternchen, habe mich echt gefreut........und ich wünsche dir alles GUTE für deine Gesundheit!

0

Sehnervenentzündung (Neuritis nervi optici) = Dies ist eine der häufigsten Ursachen für eine plötzliche Sehminderung bei jungen Patienten. Nicht selten ist sie verbunden mit Schmerzen neben oder hinter dem Auge, besonders während Augenbewegungen.

Bei der häufigsten Form der Sehnervenentzündung wird der Sehnerv vom Immunsystem des Körpers angegriffen.

http://www.nanosweb.org/files/public/German_OpticNeuritis_LP.pdf

Dein Arzt will abkären, ob eine Multiple Sklerose (Enzephalomyelitis disseminata) hinter der Entzündung stecken könnte. Das kann aber auch an anderen Ursachen liegen.

okay, danke...

0
@suppep

auf meinen bildern vom gehirn sind diese weißen punkte zu sehen (herde?) ist das damit noch nicht sicher?

0
@suppep

Ich bin kein Arzt, aber wahrscheinlich nicht, deshalb die Lumbalpunktion.

0

Was möchtest Du wissen?