Verdacht auf Betrug, Paket vor Bezahlung der Nachnamegebühr öffnen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Verstoss gegen die Verkaeuferrichtlinien kann alles moegliche heissen, man muss da nicht gleich an Betrug denken. Ich hatte auch schon Geschaefte mit Verkaeufern, die aus irgendeinem Grund gesperrt wurden. Bezahlt war schon und meine Ware wurde mir vom Verkaeufer trotzdem noch ganz normal zugeschickt.
Ich wuerde also nicht von Betrug ausgehen. eBay sperrt schon wegen kleinen Formalitaeten, die falsch laufen. Freu dich auf deine Ware, ihr habe ein Geschaeft miteinander abgeschlossen, an dem sich durch die Sperre bei eBay ja nichts aendert.

es ist ja nicht so, dass der verdacht ganz unbegründet ist. der verkäufer hat nach eigenen aussagen einen shop neu eröffnet, deshalb keinerlei informationen im internet und keine abholung möglich. Als Kontaktdaten hat er nur eine Handynummer angegeben.

Und Zusätzlich in der Zwischenzeit die Löschung des Accounts.

Also alles in allem schon etwas eigenartig, deshalb hatte ich auch Nachname gewählt, um sicher gehen zu können, dass ich auch ein Paket erhalte. Nur nach der Löschung bin ich mir nicht sicher, ob nicht eben doch weitergehender Betrug vorliegt.

Ich bin mir fast sicher, dass falls ich das Paket unter Aufsicht des Postboten öffne und er mir bestätigen würde, dass nichts drin ist (...), ich das Geld nicht wiedersehen würde, da dann sicher alle Kontaktdaten auch gefälscht wären.

Noch irgendwelche Ratschläge? Werde auf das Wohlwollen des Postboten hoffen müssen!

Ich bin mir da nicht so sicher. Schließlich muß der Paketbote dann das geöffnete Paket wieder mitnehmen, wenn Du die Annahme dann doch verweigerst. Vielleicht erkundigst Du Dich schon mal bei der Post ob sowas möglich ist. Die meisten Paketboten haben es nämlich so eilig, daß sie sich auf keine Diskussionen einlassen können. Ich drücke Dir die Daumen, daß es das Richtige ist, was Du kriegst.

Der Postbote wird dir aber das Paket erst aushändigen, wenn du bezahlt hast, somit kannst du nicht reinschauen. Annahme verweigern geht auch nur bei einem Paket, was nicht geöffnet ist.

nein, nicht VOR Bezahlung, da macht die Post nicht mit. Aber bei so einem Verdacht solltest Du es nach der Zahlung direkt im Beisein des Postbeamten öffnen, damit Du im Falle der Betrugsbestätigung einen Zeugen hast, um Deine Rechte durchzusetzen. (Dies ist dann wieder eine andere Geschichte...)

versuch macht kluch! druck dir doch alles aus bei ebay und zeig es dem postboten.. vielleicht klappt es ja

Aushändigung erfolgt gegen Geld. Denn ein geöffnetes Paket/Päckchen dürfte der Postbote nicht zurück nehmen.

Nein. Die Versandart „Nachnahme“ sagt das schon aus. Das Päckchen gibt es nur gegen Bares. Erst dann darfst du hineinsehen.

Was möchtest Du wissen?