Verdacht auf betrug! kennt sich jemand da aus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

was hat die bank denn damit zu tun?  wen ich irgendwo was kaufe und es nicht bezahle, weiß doch meine bank nichts davon.  die melden sich erst, wenn das konto überzogen ist bzw. überweisungen nicht abgebucht werden können ;-) das steht dann allerdings auch genauso im brief.

die post müsste also vom "verkäufer" kommen.  sehr merkwürdig das ganze. ich würde das ganze erstmal prüfen und doch mal versuchen (bzw dein vater) die bank zu kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat die Postbank damit zu tun,das ist eine Bank kein Inkassounternehmen,die treibt keine Forderungen ein!Ich denke das ist nicht echt,wenn jemand etwas zurückfordert dann läuft das nicht über eine Bank,ich denke da will ihn jemand abzocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Verkäufer" muss ja seine Behauptung beweisen. Die Staatsanwaltschaft wird ja nicht auf Zuruf tätig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich nicht bei dem "Verkäufer" melden. Er will etwas von euch. Also sollte er sich mit näheren Details melden, zB Kopie der Anzeige aufgrund dessen dein Vater das Teil gekauft haben soll. Vielleicht auch Kopien des Mailverkehrs etc. Sein Kontoauszug aus dem herfvorgeht von welchem Konto das Geld überweisen wurde. etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal stark davon aus, dass es sich hier um betrug handelt. Vielleicht hat er das ipad garne gekauft aber jemand hat sein konto gehackt? Ich würde mit dem brief erstmal zur postbank. Bzw. Soll dein vater mal dort anrufen, vielleicht ist es garne echt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Postbanken verkaufen kein i pad. Die handeln mit Geld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir eine Vollmacht schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?