Verdacht auf ADHS (Selbstdiagnose)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich finde, das sind noch lange keine schlüssigen Anzeichen für ADHS. In unserer Stressbetonten und reizüberfluteten Welt sind das eher fast Alltagserscheinungen. Die können zwar auch mal lästig sein, aber vermutlich nicht unbedingt krankhaft.

Wenn du es aber trotzdem mal abklären lassen willst, wirst du dich besser an einen Experten wenden.

Es muss sich nicht um ADHS handeln, es kann auch die schwächere Form ADS sein. Generell brauchst Du nichts zu unternehmen, wenn Du in Deinem Leben auch so zurecht kommst. Nur wenns etwas schwer wird, dann wäre vielleicht ein Arztbesuch angebracht.

Übrigens: kürzlich erschien auch ein Artikel von einem Pirat mit ADHS, vielleicht wars ja der gleiche wie der, den Du im TV gesehen hast. Viel Spaß beim Artikel lesen.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/umgang-mit-aufmerksamkeitsstoerungen-ich-habe-adhs-oder-vom-leben-in-einer-linearen-welt-11658446.html

bingo, der ist es.^^ und haben einige gemeinsamkeiten ;D

0

Es muss sich nicht um ADHS handeln, es kann auch die schwächere Form ADS sein.

ADS ist keine schwächere Form von ADHS.

ADS ist nur ADHS ohne H (wie Hyperaktivität)!

Dennoch können ADSler phasenweise etwas hyperaktiv werden!

0
@o0Alea0o

EDIT:

reines Gedankenspiel - es ist eigentlich ein Spektrum: Würde man sagen, dass ADHS Zappelphilipp und ADS "Hans-Guck-in-die-Luft" sei. Dann würde, in Bezug auf das "AufmerksamkeitDefizit" sogar ADS die stärkere Form sein.

0

Wie hieß die Sendung?

Ansonsten sind deine aufgezählten Punkte nicht unbedingt etwas, was mit ADS zu tun hat. 3 Punkte sind normal! 2 Punkte können auch autistische bis normale Züge besitzen (was eigentlich fast das selbe wie ADS ist).

Ich gehe mal nur darauf ein:

Lohnt es sich überhaupt noch in meinem Alter (mitte 20) einen Arzt aufzusuchen oder kann ich das ganze unter den Tisch kehren, da ich schon gut damit leben kann?

Wie immer:

Wenn du Probleme mit dem AD(H)S hast , z.B. Konzentrationsstörungen oder soziale Probleme, dann kann eine Diagnostik sich auf alle Fälle lohnen. Ob du danach noch eine Therapie oder einen SBA beantragen möchtest ist deine entscheidung.

Ansonsten lässt es sich natürlich auch "locker" damit leben. Mein Vater ist ärztlich "inoffiziel" diagnostizierter ADSler, interessiert ihm aber überhaupt nicht was er hat bzw. "anders" ist als andere...

Wenn es dich nicht stört, brauchst es auch nicht zuentfernen.. Wenn es aber chronisch wird solltest du einen Arzt aufsuchen :) und 20 ist noch jung da gibt es schon viel ältere Patienten.

Wenn es dich nicht stört, brauchst es auch nicht zuentfernen.. Wenn es aber chronisch wird solltest du einen Arzt aufsuchen

AD(H)S kann man nicht entfernen! Entweder man wird so geboren oder nicht!

Ebenso kann AD(H)S sich nicht verschlimmern oder "chronisch werden" , weil es nun mal von Geburt an "chronisch" ist!

0

Alles, was Du da beschreibst, sind vollkommen normale menschliche Verhaltensweisen.

und du hast auch die ganze sendung aufmerksam mitverfolgt???

Ich war währenddessen noch im ZDF-Chat (habe vorher illner geschaut und bin deswegen auf ZDF Neo), dort habe ich währenddessen noch mitgelesen, was der Pirat politisch sagt ^^

0

? Was? Alta, dass sind nicht die ausschlaggebenden Argumente für ADHS!!! Das sind Dinge, die jeder Mensch macht!!

Liest du auch teilweise mehrere Bücher parallel in der Woche?

0
@TypMitTastatur

Kann ich schlecht persönlich sagen, aber ich meine das gehört noch ganz in der "Normalität".

0
@TypMitTastatur

Naja, mir fehlt ein bisschen die Zeit dafür 5 Bücher gleichzeitig zu lesen. Ich finde ja kaum Zeit für eins (wenn ich mal die Bücher für die Uni rausnehme), aber das ist natürlich auch schon vorgekommen!

0

Was möchtest Du wissen?