Verbundausbildung - Recht auf normale Vergütung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich frage mich eh, weshalb die Träger (und bei der Azubi-Vergütung ist es die Arbeitsagentur) so dreist an den Tarifbestimmungen vorbei handeln. Denn die IHK ist normaler weise verpflichtet, die Eintragung von Ausbildungsverträgen in das IHK-Verzeichnis abzulehen, wenn nicht tarifnah (also 80% des Tarifes) gezahlt wird.

Grundsätzlich kann man aus der Verbundausbildung immer aussteigen, in dem der mittlere Betrieb (wie Du diesen bezeichnest) einen Ausbildungsvertrag mit Dir eingeht.

Wenn sich jedoch Dein Vertrag nicht verändert, wirst Du auch keine andere Vergütung erhalten. Denn der Träger der praktischen Ausbildung ist kein Vertragspartner.

Ob Du bei den 240 € im Klageweg erfolg hast, kann Dir am besten ein Arbeitsrechtler der Gewerkschaft sagen.

Was möchtest Du wissen?