Verbrenunngsstufen des Ausdauertraiings

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir nur von meinen Erfahrungen im Ausdauersport berichten. Meine längste Distanz waren bisher 120 km mit dem Mountainbike am Stück in ca. 4.5 Stunden. Ich fahre ansonsten jeden Tag mindestens eine Stunde. Ich verzichte regelmäßig auf Kohlenhydrate wenn ich merke dass ich zunehme oder dergleichen.

Wenn ich genug Kohlenhydrate esse tut sich rein gar nichts an meinem Körperfett. Beim Training für einen Halb-Marathon im Mai hab ich sogar eher zugenommen weil ich vor und nach jedem Training Bananen gefuttert hab wie ein Weltmeister.

Solange der Körper also genug mit Kohlenhydraten versorgt ist tut sich Netto am Körperfett gar nichts. Nur weil ein Kenianer ständig mit Treibstoff (Zucker Gel) versorgt wird läuft er einen Marathon in knapp über 2 Stunden. Der zehrt nicht von seinen Fettspeichern weil er auch kaum welche hat.


Anders sieht es allerdings aus wenn man auf Kohlenhydrate verzichtet. Es dauert bei mir ca. 1 - 2 Wochen bis der Körper sich auf die Fettverbrennung einstellt. Davor bin ich total schlapp und kann kaum Leistung bringen. Ich komme zwar ohne Kohlenhydrate nicht auf das vorherige Niveau aber dafür verbrenne ich ordentlich Fett. Zu Spitzenzeiten hab ich 1.5 kg pro Woche verloren. Allein vom Volumen her ist das schon so unglaublich viel dass man es jeden Tag merkt. Es ist ein komplett anderes Gefühl als man es vom Leistungstraining her kennt. Das kann man allerdings nicht ewig durchziehen weil der Körper früher oder später anfängt Muskelmasse abzubauen. Deshalb wiederhole ich es zyklisch und dann aber nie länger als 4 - 6 Wochen.

Das hat sich so für mich im Laufe der Jahre als Optimum herausgestellt. Ich verliere Fett und büße gleichzeitig nicht allzu viel an Leistung ein.

Auf extrem langen Touren würde ich allerdings ordentlich Kohlenhydrate nachschieben. Bananen bieten alles was der Sportler braucht. Sie enthalten neben dem Treibstoff Zucker auch reichlich Magnesium und alle nötigen Aminosäuren.

0

Zu deinen Verbrennungsstufen kann ich dir nichts sagen. Sowas hängt immer stark davon ab was du während des Trainings isst. Isst du gar nichts dann fangen deine Muskeln irgendwann an zu schmerzen und hören auf dir zu gehorchen. Ohne Adrenalin bewegst du dich dann keinen Meter mehr :-) Bei der Bundeswehr hat man unter anderem dazu immer Adrenalin-Spritzen am Mann. Die jagt man sich im Notfall ins Bein und ab geht die Post. Den Muskelkater danach will man aber sicher nicht haben.

0

Ein Ausdauertag nur einmal im Monat ist so was von Quatsch, weil die Verbesserung der Ausdauer nur funktioniert, wenn man sie regelmäßig macht, also mindestens 2 bis 3 mal pro Woche. Die Fettverbrennung beginnt ab der allerersten Minute. Das Märchen, dass man mindestens 20 Minuten trainieren muss, ehe die Fettverbrennung einsetzt ist so alt wie Methusalem und absolut NICHT WAHR. 1 bis 2 Stunden Ausdauer zwecks Fettverbrennung ist ebenfalls unsinnig. Man sollte zum Ausdauertraining kurze aber knackige Einheiten wählen (HIIT). Die kann man auch öfter in der Woche machen. Da reichen bereits 20 oder höchstens 30 Minuten intensives Intervalltraining und die Fettverbennung läuft auf Hochtouren.

Ich mache bei jedem besucht Ausdauertraining. Nur will ich ein mal im Monat ein sehr Intensives Training einführen.

0
@Hoppelmops

Was verstehst du denn unter Ausdauertraining im Sportstudio???? 30 Minuten bequem auf dem Laufband joggen? Das bringt nicht viel.

0
dass man mindestens 20 Minuten trainieren muss, ehe die Fettverbrennung einsetzt ist so alt wie Methusalem und absolut NICHT WAHR

Quelle? Na hoffentlich nicht Wikipedia :-)

0
@hierkommtkalle

@hierkommtkalle, Du nicht, aber Bujin evtl. (s. seine Antwort weiter unten)

(mit den altertümliche 20 Minuten hat das allerdings auch nichts zu tun)

0

Die Fettverbrennung startet sofort, aber nur einmal im Monat ist sicher nicht besonders effektiv bis unwirksam. Regelmäßiges Ausdauertraining ist der Schlüssel und zwar im mäßigem Tempo. Zum Beispiel mäßig schnelles Radfahren verbrennt Fett, sehr schnelles Fahren trainiert die Muskeln und baut sie auf.

Ich mache bei jedem besucht Ausdauertraining. Nur will ich ein mal im Monat ein sehr Intensives Training einführen.

0
Zum Beispiel mäßig schnelles Radfahren verbrennt Fett, sehr schnelles Fahren trainiert die Muskeln und baut sie auf.

Also verbrennt jemand der schneller fährt weniger Fett weil Muskeln aufgebaut werden? .......

0

Was möchtest Du wissen?