Verbrennungen 2.Grades

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

. Bei Verbrennungen II. Grades bleiben die Haarwurzeln, die Drüsen und Rezeptoren der Haut intakt. Aus diesem Grund schmerzen Verbrennungen II. Grades sehr stark. Der Heilungsprozeß kann 2 bis 3 Wochen andauern. Er hinterläßt keine Narben. Allerdings können Pigmentstörungen in den betroffenen Gebieten auftreten.

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/sonne/verbrennungen.htm#grad

kann sehr schmerzhaft sein

kommt auf die hautfläche an, wenn es nur klein ist, paar centimeter, kann man es noch selbst behandeln, aber bei größeren flächen soll man auf jedenfall zum arzt damit, denn es kann eine sekundärinfektion geben und man braucht antibiotika und sterile versorgung

..hatte ich vor kurzem erst und das im Genitalbereich,allerdings nicht großflächig,sondern an einigen Stellen verteilt....also ich muss sagen das Schlimme sind die Schmerzen..ich war damit nicht beim Arzt,habs mit Brandgel behandelt..nach ca. 1-1/2 Wochen war es weg,bzw. ist eine Kruste gewachsen...nun ist alles weg ;-) Wenn es großflächig ist würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen..

Auf jeden Fall schlimm! Es bilden sich Brandblasen, die mit Blut gefüllt sind teilweise. Auf jeden Fall in ärztliche Behandlung! Beim dritten Grad sind zwar erst die Knochen betroffen, aber 2. Grad geht auch schon ins Fettgewebe.

Kommt drauf an, wieviel von der Haut verbrannt ist! Laß es aber bei einem Arzt anschauen! Gute Besserung!

Verbrennung 2. Grades heißt: Brandblasen. Ob es schlimm ist, hängt vollkommen von der verbrannten Fläche ab. Wenn es nur die Fingerspitze ist, einfach kühlen und abwarten. Wenns dagegen der ganze Arm ist, sollte man einen Rettungswagen rufen.

die gehören aus jeden Fall in ärztliche Behandlung.

Was möchtest Du wissen?