VERBRENNUNG/ KERNERZEUGUNG

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In einem Papier, dass Zitate von Flohn 1941 verwendet, steht zwar nichts zur "Kernerzeugung" (Bist Du Dir sicher, dass dass so heisst?), aber viel zum Zusammenhang von Verbrennung, Kohlendioxid / Kohlensäure und dem Klimawandel:

http://www.klimasegler.de/wp-content/uploads/2011/03/Gletschervergleich_DA_Berg_2008_1.pdf

"Bemerkenswert ist, mit welcher Voraussicht der Geograph H.Flohn bereits in den 1940er Jahren den menschlichen Einfluss auf die Atmosphäre herausstellte und Aspekte der heutigen Diskussion in dem Sammelaufsatz „Die Tätigkeit des Menschen als Klimafaktor“ (1941) vorwegnahm: „Wir müssen drei Gruppen von anthropogenen Klimafaktoren unterscheiden: Bauwerke jeder Art, Land- und Forstwirtschaft sowie Verbrennungsvorgänge auf primitiver und höchster Kulturstufe. [...] erheblich wichtiger als [...die] meist mehr für das Klein- und Mikroklima bedeutungsvollen Klimawirkungen des manschen ist die Verbrennung in Industrie und Heizung sowie in Wald und Steppe und ihre Folgen, die in allerjüngster Zeit wieder gesteigerte Beachtung finden. [...] Das heißt also: die seit der Industrialisierung auftretende Kohlensäureproduktion stört das Bilanzgleichgewicht und führt zu einer fortlaufenden Steigerung des Kohlensäuregehaltes der Luft. [...] Damit wird aber die Tätigkeit des Menschen zur Ursache einer erdumspannenden Klimaänderung, deren zukünftige Bedeutung niemand ahnen kann.“ (FLOHN 1941: 13ff).

Das passt doch sehr gut zum gegenwärtigen Verständniss des Treibhauseffektes, der menschenverursachten CO2-Emissionen und der daraus folgenden globalen Erwärmung und Klimawandel, siehe Bild.

Danke für die Frage, ich war sehr überrascht, einen so eindeutigen Beleg zu sehen, dass die menschenverursachte zusätzliche globale Erwärmung und der daraus folgende Klimawandel theoretisch bereits seit 70 Jahren erwartet und befürchtet wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, auf was oder wen Du Dich da beziehst.

Das Wort "Kernerzeugung" gibt keinen Sinn.

Nur einen von Menschen gemachten Klimawandel gibt es nicht!

Klima ist ein statistischer Wert von Wetter über 30 Jahre!

Eine Statistik kann man nicht messen und nicht verhindern! Außerdem ist Wetter ein chaotisches System, das nicht einmal 2 Wochen vorhergesagt werden kann - wie dann Klima, das aus Wettermessungen nachträglich berechnet wird??

Es geht nur um Geschäft und Kontrolle!

Echte Fakten nur bei http://www.eike-klima-energie.eu/

Schließlich ist CO2 nur mit 38 von 100.000 Molekülen in der Luft vertreten und können so niemals alle Luft erwärmen, nur weil es nicht mehr 37 sind!!! Wie dumm muß man sein, um das zu glauben! 100.000 Leute im Stadion und 37 "von der falschen Mannschaft". Kommt der 38. oder 39., dann kippt die Stimmung --- Wie??? Niemals!

Und Physik, Thermodynamik, ist da noch viel krasser: Der Effekt ist nicht meßbar, da ja 3 Stellen hinter dem Komma!!!

Schau mal alle Filme bei www der-weg.org/klima/klima-filme

Und auch die wissenschaftlichen Vorträge bei

www der-weg.org/klima/klimakonferenz

Laß dich nicht von den Superreichen belügen, die nur unser Geld wollen und daß wir arm sind wie die Kirchenmäuse!

Bedenke Al Gore hat ein Haus, das über 20 x mehr Strom verbraucht, als ein "Normalamerikaner"! Soll er zuerst sparen, der aber mit den CO2-Zertifikaten Milliarden verdient, da er Mitbesitzer der Chicagoer CO2-Börse ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
27.05.2013, 12:28

Josuas übliches Gemenge aus Desinformation und kruden Verschwörungstheorien.

Immerhin habe ich inzwischen die wahrscheinliche Quelle der von ihm verlinkten gefälschten Grafik zum Hockeystick und der angeblich wärmeren Mittelalterlichen Warmzeit gefunden:

E.G. Beck zitiert da anscheinend Lord Monckton - oder auch: ein bekannter Fälscher zitiert einen Hochstapler.

0

Was möchtest Du wissen?