Verbreitung von Malaria und Dengue in Costa Rica?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

nach meinem Wissen ist Dengue vor allem in Guanacaste und Puntarenas ausgebreitet. Die Krankheit Chikungunya (3.700 Erkrankte) findet man vor allem in Guanacaste, Puntarenas und Limon. Malaria ist in Costa Rica nicht sehr weit verbreitet, Risiko besteht in ganzjährig in den atlantischen Nordprovinzen, v.a. Limón/Huetar
Atlantica (Matina und Telemanca). Minimales Risiko in den tiefer
liegenden Landesteilen von Limón/Huetar Atlantica, Puntarenas/Brunca,
Alajuela/Huetar Norte (Los Chiles), Guanacaste (Chorotega) und Heredia
(Central Norte). !

Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Reise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tttom hats schon gut zusammengefasst. ich war/bin oft in CR. wg malaria mache ich mir dort keine ernsthaften sorgen.

dengue und chikungunya, auch zika-virus kannst du dich nur schützen mit repellents (ich hab immer das GRÜNE off spray, ist das stärkste mit höchstem deet gehalt) vor einbruch der dunkelheit ganzkörpersprüh nach dem duschen, aber trage deswegen keine socken od. langen ärmel wenns heiss ist am abend - es dürfte schon einen unterschied machen - ich sehe, erst vor einigen wochen wieder, immer wieder leute die ganz zerstochen sind, auf meine frage nimmst du kein repellent - was, echt, soll ich? oder aha, das hilft? - also du bist eh nicht so naiv und fragst nach.

was ich aber denke, nach vielen fernreisen ohne probleme (gott sei dank) - ich könnte mir vorstellen, bzw. wurde mal so disskutiert, daß wir mit unserem toll gepimpten immunsystem, gut und voll ernährt, diesen viren offenbar weniger angriffsfläche bieten - denn es erwischt oftmals eher die einheimischen, die möglicherweise weniger abwehrkräfte haben, hm, meine these....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?