verbreiten von Videos?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach deutschem Urheberrecht ist es ohne die ausdrückliche Genehmigung des Urhebers oder eines anderen Rechteinhabers nicht gestattet Kunstwerke zu veröffentlichen. (UrhG §12) Das gilt auch für Youtube-Videos uneingeschränkt. (öffentliche Zugänglichmachung nach §19a)

Der Download von Filmen oder Musik zu privaten Zwecken ist im übrigen erlaubt, sofern die Quelle nicht offensichtlich rechtswidrig ist. (Sprich vom offiziellen Youtube-Kanal von Rihanna darf man Sons herunterladen. Bei einem Anime-Kampf, der mit Chartmusik unterlegt ist, ist das fraglich) Eine solche private Verwendung ist als "Privatkopie" nach §51 UrhG gestattet.

Auf keinen Fall darf man diese Inhalte dann aber irgendwo wieder neu veröffentlichen. Das wäre ein Urheberrechtsverstoß, der dir eine Abmahnung einbringen kann. Diese kostet bei nicht-kommerziellen Erstnutzern 150 Euro + Schadenersatz, dessen Höhe sich am Wert des Materials bemisst. Für alle anderen wird es noch teurer.

Die Youtube-Content-ID erkennt Musik und Filmmaterial mittlerweile sehr gut automatisiert. Wenn Youtube solche Inhalte erkennt, wird davor Werbung geschaltet oder die Videos gleich gesperrt. Einige Plattenlabels und Produktionsfirmen haben geheime Verträge mit Youtube, und genehmigen gegen Lizenzzahlungen von Youtube, dass ihre Lieder/filme gezeigt werden dürfen. Welche Songs und Filme davon betroffen sind ist aber nicht einsehbar, weil diese Verträge geheim sind.

Inhalte auf Sexseiten hochzuladen würde ich generell nicht empfehlen. Da zusätzlich zum Verstoß gegen §12 UrhG hier unter Umständen eine "Entstellung" des Werks nach §14 vor läge.

Auf meinem Blog habe ich mal eine Einführung ins Urheberrecht geschrieben: http://www.utopianreflections.net/einfuehrung-ins-urheberrecht/

Da werkle ich auch gerade an einer Artikelserie: Recht für Youtuber, weil hier bei gutefrage doch relativ viel dahingehend gefragt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einfache Antwort lautet:

Es ist und bleibt illegal. Es ist ein Verstoss gegen das Urheberrecht. Gerade Youtube sperrt solche Clips einfach.

Viele Anbieter drücken allerdings beide Augen zu bei Dingen wie AMVs (Also Anime Musik Videos).

Diese werden als Form der Werbung betrachtet. Sowohl für die Musik, als auch für den Anime.

Aber wenn dem Besitzer/Urheber des Materials das Video nicht gefällt, kann er es löschen lassen.

In extremen Fällen (Komplette Filme auf Youtube hochgeladen etc.) könnte er einen auch auf Schadensersatz verklagen. Wobei theoretisch wäre das sogar bei einzelnen Fotos/Videoclips möglich. Nur lohnt sich da der Aufwand nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Runterladen ist rechtliche Grauzone. Es aber weitergeben bzw woanders wieder hochladen ist ne urheberrechtsverletzung oder eine persönlichkeitsrechtsverletzung. (z.b. wenn man jemanden dabei filmt wie man ihm einem streich spielt und das dann verbreitet ohne dessen erlaubniss). Mit ausnahme die verbreitung wurde vom Urheber entsprechend erlaubt und eventuelle bedingungen wurden eingehalten. So gibts z.b. einige indie (nicht das genre sondern musiker ohne label) musiker auf youtube deren videos man zum beispiel in eigenen werken nutzen kann solange man angibt das es von demjenigen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
21.12.2015, 18:09

Herunterladen ist seit geraumer Zeit zum Glück keine Grauzone mehr. Die Rechtsprechung geht mittlerweile recht einhellig davon aus, dass Download für den privaten Gebrauch nach §51 UrhG gestattet ist.

0

Nur weil Du es Illegal geladen hast, ist das kein Freibrief das Video zu verbreiten. Da bekommst Du ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?