Verbraucherzentrale zu Altersvorsorgefragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@lilApple88,

ich habe mich vor Jahren mal von einer Verbraucherzentrale beraten lassen.  Die Beratung war sehr eigenartig. Von Fachwissen fehlte jede Spur.

Hätte ich gemäß den Informationen der Verbraucherzentrale meine Altersversorgung abgeschlossen, wäre ich ab Rentenbeginn ein armer Mensch und müsste Sozialhilfe beantragen um überhaupt leben zu können.

Ich rate dir davon ab. Sinnvoller wäre es dich von Versicherungs-Experten beraten zu lassen die auch die entsprechenden Kenntnisse haben.

Solltest du im Großraum von Kaiserslautern wohnen, könnte ich dir weiterhelfen.

Ansonsten kontaktiere meine Kollegen der Deutschen Ärzte Versicherung.

https://www.aerzteversicherung.de/

Gruß N.U. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gratuliere, ich verstehe aber nicht, warum so wichtige Angelegenheiten noch nicht geordnet wurden. Zudem mit meist deutlich günstigeren Beiträgen bei Beginn des Studiums.

Gibt es wirklich im Haushalt noch keine Versicherung und somit keinen Berater vor Ort?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilApple88
03.07.2016, 10:52

Also während des Studiums sah ich mich finanziell nicht in der Lage, bereits in eine Altersvorsorge einzuzahlen, falls deine Frage in diese Richtung geht. In meiner Familie erfolgte die Beratung bisher immer durch die Hausbank meiner Eltern - also eine sehr einseitige Beratung was die Produkte anbelangt, wie ich finde.

0

Hallo, die 90 Eur sind gut investiert. Du wirst so oder so nicht umhin kommen, Zeit in diese wichtigen Fragen zu investueren, um dir am Ende selbst ein fundiertes Urteil zu bilden. Solche Weichenstellungen sollte niemand ganz auf 'Berater' delegieren. Bei der Verbraucherzentrale hast du den unschätzbaren Vorteil der wirklich unabhängigen Beratung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du hast Kosten, die Beratung kann ich nicht beurteilen, die leute haften nicht für Ihre Beratung.

Ein Versicherungsmakler hat die grösste Beratungshaftung im Markt. Spezielle Berufsgruppen-Versicherer, oder Anbieter, Achtung: ein vergleich lohnt sich.

Hinter der Deutschen Ärzteversicherung steckt die AXA, hier bitte Qualität der entsprechenden Versicherungen im kleingedruckten prüfen und vor allem die Kosten der Produkte.

Das trifft auch für die Stabilität der Krankenversicherung zu, Fälle von älteren Kunden liegen mir vor, trotz Rahmenvertrag stark gestiegenede Kosten

Alternativ kann hier jeder qualifizierter Makler im Preis-Leistungsangebot mehr bieten.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verbrauchschutzzentralen sind schon o.k.
Die s.g. Finanzberater wissen es mit Sicherheit nicht besser.
Entscheiden wirst Du ohnehin selbst müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?