Verbraucherrechte Widerruf bei Dienstleistungen eines Hellsehers ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jetzt haben die Hellseher schon AGBs.

Die vermutlich vom Hellseher in Aussicht gestellten Mittel zur Erbringung der vereinbarten Leistung sind überhaupt nicht hierzu geeignet.

Mit anderen Worten:
Er hat dir etwas unmögliches Versprochen.

Und für eine unmögliche Leistung muss man nicht bezahlen. Zwar ist es nicht unmöglich, dass dein Expartner zu dir zurückkehrt, da der Hellseher aber mit Sicherheit nicht dazu in der Lage ist, ist es zumindest ihm unmöglich, diese Leistung zu erbringen.

Wenn du schon gezahlt hast, wirst du ihn natürlich verklagen müssen. Du solltest dich daher an einen Anwalt wenden, sofern die Summe den Aufwand lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
06.02.2017, 23:53

Unmöglich ist die Rückkehr des Partners ja nicht :D

0

nun im einfachsten Fall machste ihn unmissverständlich klar dass du ihn wegen Betrug anzeigst da jede Behauptung von ihm erstunken und erlogen ist. Wo er recht hat ist aber der Vertrag den du am Besten noch heute kündigen mußt um die 14 Tage Frist einzuhalten. Die Anzeige würde ich dir aber trotzdem empfehlen damit auf ihn nicht noch mehr Personen reinfallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
06.02.2017, 23:54

Betrug ist das nicht, da keine 100 % Erfolgsaussicht gegeben wurde.

0

Hallo nochmals zusammen,

zunächst danke ich Ihnen für die Antworten! Ich verstehe die Lage mittlerweile so, dass es sich bei einer telepathischen Partnerrückführung um einen Dienstvertrag (da kein 100% Erfolg versprochen) handelt, dem auch ein Widerrufsrecht eingeräumt werden muss, was der Hellseher ja nicht getan hat. Zudem hat er in seinen AGBs fingiert, dass der Käufer den Wegfall des Widerrufsrechts akzeptiert, was aber nicht rechtens ist.

Daher werde ich ihm nun eine Email zukommen lassen, in der ich ihm mitteile, dass ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen will und er zudem keinen Anspruch auf Wertersatz hat, da nichtmals eine Belehrung seinerseits über mein Widerrufsrecht erfolgte. 

Was meinen Sie?
Freundliche Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du denn eine schriftliche Auftragsbestätigung bekommen, oder eine Rechnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nicht Hellsehen, habe auch keine Glaskugel, und was ich zum 1, Mal höre von AGB bei Hellsehen,
Ich hätte dir auch ohne Hellsehen, den Rat gegeben von so einem quatsch die Finger zu lassen.
Die hast ihm das Geld auch noch bezahlt.
Der Hellseher hat unmögliches versprochen. also kannst du Klagen.

Das solltest du aber nur mit Rechtanwalt Machen. Du muss selbst entscheiden ob sich  das lohnt.
oder ob du  es unter "eine Erfahrung reicher verbuchst"

Wünsche dir viel Glück und Erfolg

mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland
Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?