verbraucherorientiertes Kundenmanagment

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Altersvorsorge in Unternehmensanleihe ist so ne Sache, halte ich aber auch grundsätzlich nicht für falsch. Ob es etwas für dich ist muss man bei der Beratung sehen, denn eine Anleihe hat ja auch Risiken. Das muss auf keinen Fall etwas Schlechtes sein, aber die Anleihe muss etwas taugen. Grundsätzlich muss man erst mal schauen, was denn aktuell für eine Altersvorsorge besteht. Taugt sie etwas und bestehen berechtigte Zweifel? Was gibt es unter Umständen für Alternativen die Altersvorsorge umzustellen?? Eines darfst du halt nie vergessen!!!

Eine Anleihe beinhaltet ein Totalverlustrisiko, aber ein Investment, eine Aktie oder ein Genussrecht ebenso. Hier gibt es zudem eben keine Absicherung der biometrischen Risiken, wobei diese grundsätzlich eigentlich nicht oder nur bedingt in eine Altersvorsorge gehört. Z. B. Beitragsbefreiung bei BU macht durchaus Sinn. Ein potenzieller Anleger sollte verstehen, dass es eben genau die Angst vor dem Risiko ist, die Vielen ein Schnippchen schlägt. Ich habe seit Jahren Anleihen ohne Börsennotierung in meinem Portfolio und fahre ausgesprochen gut damit. Das ist keine Garantie für die Zukunft, aber z. B. Kapitallebensversicherungen........was bitte ist das denn für eine Garantie???? Millionen von Verträgen existieren hiervon und zumeist einer schlechter als der andere. Will man so eine Garantie, die mir garantiert, dass ich im Rentenalter eine arme Sau bin??????

Außerdem gebe ich hier auch Kevin Recht, der da sagt, dass die Streuung wichtig ist. Aber ich widerspreche ihm hinsichtlich der Börsennotierung. Es gibt erstklassische Emittenten, die nicht an der Börse notiert sind und in Vergangenheit eben genau aus diesem Grund besser aufgestellt waren. Warren Buffet hier einzubringen ist in meinen Augen völliger nonsens. Dieser Mann hat seinen Erfolg dadurch erreicht, dass er grundsätzlich antizyklisch investiert, wozu vielen oder sogar den meisten Menschen einfach der Mut fehlt. Das beste Beispiel siehst du etzt gerade an den Börsen weltweit. Ein fallender Leitzins führt dazu, dass die eh schon mickrigen Zinsen weiter fallen. Weil nun auch der Letzte im Moment erkennt, dass man enteignet wird, muss man versuchen eine hohe Inflation durch hohe Guthabenzinsen auszugleichen. So gehen jetzt viele an die Börse. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Knall kommt und dann sind alle wieder am jammern und rufen diese ahnungslosen Verbraucherschützer der Stiftung Warentest oder sonstwen auf den Stapel. Diese Herrschaften zeigen dann wieder mal, wie man es nicht macht. Angst vor Totalverlust ist war schon immer ein schlechter Ratgeber und hat schon immer dazu geführt falsche Entscheidungen zu treffen, aber in ein derzeitiges Hoch zu investieren ist bescheuert. Warren Buffet würde das nur bestätigen.

Eine gute Anleihe war schon seit jeher eine gute Investition und die Alten wissen das. Sie gehört auf jeden Fall mit ins Boot, aber eine gute Beratung ist hierfür zwingend erforderlich.

In meinen Augen bedingt Seriös ... dazu wären genauere Details INteressant... wenn du da deine Kohle aus der Altersvorsorge in marode Hütten steckst die dann nach 3 Jahren krachen gehen dann haste garnix.

Würde ich nicht machen.

Langfristiger Anlageerfolg wird durch eine gewisse Diversifikation erreicht, heißt man sollte niemals ausschließlich auf ein Pferd setzen. Außerdem würde ich niemals blind mein Geld und schon gar nicht das meiner AV in irgendein X-beliebiges Unternehmen stecken.

Wenn ich Geld investiere, schaue ich mir das Unternehmen an, was machen die, verstehe ich die Geschäfte, was ist die Zielgruppe, folgt das Unternehmen Trends oder ist dies zeitlos, ist das Unternehmen börsennottiert, wie wird es gehandelt, KGV, KBV, etc. Das wäre im Grunde eine Fundamentalanalyse wie sie z.B. Warren Buffett macht bevor er investiert.

Und erst wenn ich das alles gemacht habe würde ich darüber nachdenken Geld zu investieren und selbst dann nicht jenes welches für die Altersvorsorge bestimmt ist.

Danke. Nein, gebe niemals meine komplette AV auf, so war auch nicht gedacht. Und das was du hier anführst, zwecks Prüfung und so würde halt dieser vertreter für mich machen wollen, von dem bzw. von diesen Kundenmangment ich nicht so recht weiss was ich halten soll. Geld verdienen wollen doch schließlich alle... aber bitte nicht unbedingt auf meine Kosten. Wo kann man denn darüber noch Auskünfte einholen??

0
@kattel

Sowas würde ich jemand anderem nicht in die Hand geben, aber das muss jeder selber wissen.

Es gibt bei der Fundamentalanalyse keine Vorschriften wie sehr jeder Aspekt gewürdigt wird. Ob jetzt KGV oder KBV wichtiger sind, etc, denn hier fließen auch persönliche Erfahrungen ein die ein anderer nicht unbedingt hat.

0

Nettowelt Police Sinnvoll? oder bei der bestehenden Brutto Police bleiben?

Hey Gemeinde, Ich würde gerne wissen ob ihr erfahrungen mit "Netto" Altersvorsorge Versicherungen (Policen) gemacht habt, habe morgen einen Termin mit meinem Finanzberater meines Vertrauens. Jedoch bin ich mir noch SEHR unsicher, ob ich bei meiner brutto Police bleiben soll oder auf Netto Police umsteigen soll. Wäre Super wenn ihr mir die vor und Nachteile erläutern könnt. Viele Grüße

...zur Frage

Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit

Guten Tag liebe Communitiy,

zunächst einige Infos zu mir: Ich bin 20, männlich, Azubi in einem Steuerbüro und möchte nächstes Jahr studieren.

Nun hat mich eine Bekannte ein wenig überrumpelt. Sie ist Finanzberaterin und möchte mir einen Altersvorsorge- und einen Berufsunfähigkeitsvertrag andrehen.

Meine Fragen: Brauche ich den Scheiß jetzt schon? Ist das sinnvoll? Worauf sollte ich beim Gespräch achten? Und welche Erfahrungen habt Ihr mit Swiss-Life gemacht?

...zur Frage

Erfahrungen mit Ticketscribt

Habt ihr schon negative /positive Erfahrungen mit Ticketscribt gemacht? Ist die Seite seriös?

...zur Frage

Gibt es AVWL (Altersvorsorgewirksame Leistungen) nur in der Metallrente der Allianz?

Guten Tag liebe Community, ich bin 20 Jahre alt und momentan in Ausbildung als Elektroniker für Automatisierungstechnik in der E-/M-Industrie. Vor zwei Wochen habe ich bei meiner Bank (Sparda-BW) eine förderbare und fondsgebundene Rister-Rente (Union Investment) abgeschlossen. Dabei dachte ich daran dort die mir Zustehenden AVWL (Altersvorsorgewirksame Leistungen) von 13,29€ mtl. einfließen zu lassen. Die Union schickte mir also den Antrag und ich reichte diesen im Perso.Büro meines Arbeitgebers ein. Die Personalerin wank jedoch sofort ab und meinte, dass sie die AVWL nur in ihre "Betriebsrente" ( Metallrente https://www.metallrente.de/ ) und Altersvorsorge-Versicherungen der Allianz zahlen würden und ich gezwungen bin die Metallrente abzuschließen, wenn ich die AVWL beziehen möchte. Ich habe aus Wikipedia, Gesamtmetall und IGM Infoseiten über die AVWL-Tarifvereinbarungen jedoch entnommen:

•Wahlrecht des Beschäftigten zwischen zwei Arten der Altersvorsorge: Einzahlung in einen auf seinen Namen abgeschlossenen privaten "Riester-Vertrag" oder Umwandlung von Entgeltbestandteilen zugunsten einer betrieblichen Altersvorsorge (nach TV EUW)

Ich sehe mich hier jedoch in meinem Wahlrecht eingeschränkt, da mir eigentlich keine Wahl, sondern nur die Option: Metallrente angeboten wird.

Habe ich das mit dem Wahlrecht falsch Verstanden und ich kann meinen Rister-Vertrag nicht "frei" wählen, oder handelt in diesem Fall mein Arbeitgeber unzulässig?

Mit freundlichen Grüßen, Daniel

...zur Frage

Erfahrungen mit DWS RiesterRente Premium als dynamische Absicherung?

Ich habe in einer Finanzzeitschrift etwas über den Fondssparplan DWS RiesterRente Premium gelesen, der eine dynamische Absicherung anstrebt und eine relativ gute Rendite erzielen soll. Welche Erfahrungen habt ihr mit DWS RiesterRente Premium gemacht? Seid ihr zufrieden und eignet sich der Fonds zur Altersvorsorge?

...zur Frage

Staatlich geförderte Altersvorsorge bei der TARGO-BANK...

Wer hat schon Erfahrungen damit gemacht ?

Und was ist wenn man sich vor Ablauf der Gesamtlaufzeit das Kapital auszahlen lassen will ? Bekommt man dann weniger als man eingezahlt hat ? 

Vieln Dank für Eure eventuellen Ratschläge !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?