Verbrauch ich sehr viel Sprit im Monat (Azubi)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der genannte Betrag wirkt überhöht, da scheint irgend etwas nicht zu stimmen. Deine Angaben ergeben ja eine Pendelstrecke von 12.500km im Jahr, wie du auch selbst problemlos hättest ausrechnen können (48 Wochen x 40 km +(48x40)+(24+40))

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rtAtEVXo0X7xNvFe5gs0Mb2n9ei6dGYTIJ9DFw_uc6w/edit#gid=0

=> mit einem angenommenen durchschnittlichen Spritpreis von 1,35 Euro pro Liter ergeben sich selbst für 13.000 km bei 9,5L/100 km Verbrauch nur knapp 1670 Euro Treibstoffkosten im Jahr und nicht 2255 Euro wie bei dir (alles ohne Urlaub).

Wenn ich mich nicht verrechnet habe ;-)

Aber die viel interessantere Frage ist, wieso du als Azubi mit so einem Spritfresser herum fährst, wo man doch an jeder Ecke günstig Benziner bekommt, die sehr locker mit sechs, sieben Litern oder noch weniger auf 100 km auskommen, was dir mal schlanke 600 Euro im Jahr sparen würde.

Ich will mal hoffen, den hast du entweder wortwörtlich geschenkt bekommen oder er war zumindest irre billig und kostet super wenig Versicherung, und es rechnet sich dann auf diese Weise.

Mein Verbrauch liegt bei 9-10l

Nun kannst Du dir doch alles ausrechnen, wozu stellst Du hier die Frage ?

Du weißt doch wieviele km Du im Monat fährst.

Niemand außer dir weiß wieviel Geld dir im Monat zur Verfügung steht. Niemand außer dir weiß ob dies dann für dich viel oder wenig Geld ist.

Denkt ihr, dass ich sehr viel Sprit verbrauche

Du verbrauchst bei 10l/100km soviel Sprit wie Du auf die benötigten gefahrenen km benötigst, seltsame Frage.

und der Preis sehr hoch ist für einen Azubi oder ist das normal für die Strecken?

Der Preis ist bei einem Verbrauch von 10l/100 km auf deiner Strecke bei jedem gleich, egal ob Du Azubi und arm bist oder Multimillionär.

Für 10L/100km gehen 220Euro in Ordnung.

Ich komme inklusive Privatfahrten bei 90km Arbeitsweg (hin und zurück)  auf ca 200 Euro im Monat bei 8L/100km Verbrauch. 
Also entweder Privatfahrten reduzieren, Fahrgemeinschaft bilden, oder sparsameres Auto kaufen. (ich vermute mal frech du fährst aktuell n finanzierter GTI)

rechne erst mal die ganzen Privatfahrten da raus, dann bekommst ein anderes Bild

was für Auto, welcher Verbrauch auf Hundert?

Die Kosten sind im Rahmen. Wer Leistung will braucht eben mehr Benzin. 

wenn du fährst, verbraucht dein Auto Kraftstoff, es bleibt nicht aus, ob es viel ist oder nicht

Wie kannst Du nur als Azubi ein Auto fahren was 9-10L/100Km verbraucht?Du könntest gut 1/3 weniger verbrauchen,wenn Du ein sparsameres Auto fahren würdest.

Bei 10 L Verbrauch passt das doch.

Was möchtest Du wissen?