Verbranntes Gesicht meines Kindes von der Praktikantin im Kindergarten

11 Antworten

Ich kann mir nach deiner Beschreibung kaum vorstellen wie das passiert sein soll. Deshalb weiß ich auch nicht was du sagen könntest. Was für Argumente suchst du denn?

Die Praktikantin hat dafür "gesorgt", daß Deinem Sohn durch eine heiße Suppe das Gesicht verbrannt wurde? Verbrüht, wenn denn überhaupt. Häng die Sache nicht so hoch, was willst Du da argumentieren. Die Sache ist passiert, vermutlich war es ein Unfall und keine Absicht. Und da auch Du sicher schon mal was hast fallen lassen, kannst Du nicht damit kommen, daß Dir niemals Unfälle passiert wären.

So einfach ist das aber nun auch nicht. Wer weiß, wie es in der Kita Mittag gibt, weiß, dass sowas gar nicht passieren kann! Also ist da schon was von verletzter Aufsichtspflicht!

0
@Nelly010

Wer weiß, wie es in der Kita Mittag gibt, weiß, dass sowas gar nicht passieren kann!

Also wenn man dort nicht nur kalte Suppen serviert, die Suppenteller an den Tisch klebt und den Löffel für die Kinder führt, sehe ich nicht, wie man solche Unfälle mit Sicherheit vermeiden kann. Shit happens. Das gehört zum Leben dazu.

1

Was hat ein Unfall mit dem Direktor zu tun? Welche Argumente? Erkläre das mal genauer... Schlimm sowas, keine Frage, aber ich nehme schon an, dass das ein Unfall war?!

Was möchtest Du wissen?