Verbluten......ritzen....Ich mach mir so sorgen:'(

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja er kann verbluten und es ist auch möglich das er zu wenig Blut hat und wenn selbst nicht dauerhaft Blut zu verlieren ist für den Körper sehr schädlich weil es das komplette Immunsystem angreift und bis zur Schwächung der inneren Organe führen kann. Gewisse Stoffe im Blut brauchen auch einige Wochen um sich wieder aufzubauen. Es kommt auch drauf an wie viel Blut er jedes Mal verliert. Ein Erwachsener wird sobald er zwei Liter verliert Ohnmächtig weil der Körper automatisch einen Schock bekommt. Bluten die Wunden dann weiter kann man schon verbluten. Weißt du warum er sich ritzt? Oder umbringen will? Es ist an besten diese Gründe auf die Spur zu gehen und zu beseitigen. Wenn es ihm wieder besser geht wird er sich auch nicht mehrso oft ritzen und vielleicht sogar ganz davon wegkommen können. Ich würde zuerst mit ihm reden ihm sagen wie wichtig er dir ist. Sprich ihn offen an welche Angst du hast und wie es dir damit geht. Biete ihm an das er mit dir reden kann. Unterstütze ihm. Lenk ihm ab und versuche ihm die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Versuch ihm auch zu überreden zu einen Psychiater zu gehen aber si bei diesen Thema vorsichtig die meisten die sich ritzen reagieren schlecht auf solche Tipps. Wenn es mit ihm aber nicht besser wird oder du dir sicher bist das er sich umzubringen versucht dann solltest du zu seinen Eltern oder sonstigen Vertrauensperson gehen. Kann sein das er deshalb dann böse auf dich ist aber wenn nicht bist du wenn er sich wirklich umbringt oder stirbt Mitschuld und du könntest deshalb dein Leben lang Schuldgefühle haben. Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Wenn du noch fragen hast oder einfach mal mit jemanden reden möchtest kannst du mir gerne schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er, wenn er zu viel Blut verliert verliert er das Bewusstsein und so weiter. Vielleicht sollte er mal zum Arzt und Psychologen geschleppt werden!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beratung würde helfen. Er sollte mit seinen Eltern sprechen falls er das nicht möchte, kannst du ja mt ihm sprechen und vielleicht würde sich ja was ergeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneeparder
01.07.2014, 16:31

Er will zu niemanden:'( wer will sterben.... :(

0

Ja, er kann in der Tat verbluten! Er braucht dringend Hilfe! Sprich mit seinen Eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carina1999
01.07.2014, 16:37

mess mal 2 Liter Wasser ab, misch da Rote lebensmittelfarbe rein und kipp das (bevor du sowieso sauber machen willst) mal aufn Küchernfußboden. Daran siehst du in etewa wie viel das ist damit man verbluten muss und um das zu verliren muss dir schon echt was passieren da reichen kratzer von Ritzen nicht und auch wenn du das so machst das du genäht werden muss musst du dich doch in sehr kurzer Zeit sehr oft schneiden damit dir wirklich Blut fehlt...., ich habe das noch nie gehört das irgenjemand Probleme mit zu wenig Blut hatte und ich kenne viele die sich verletzen, also ich weiß ne wie hoch diese Chance wirklch ist (Schnitte direkt am Handgelenk, Hals ect. jetzt mal ausgeschlossen aber wer sich ne Aterie/Vene zertrennt der sollte eh mal überlegen ob er ne Hilfe braucht

1

Nein, es braucht glaube ich 1 1/2 Liter blutverlust um zu sterben bei kindern (12 Jahre)und bei Erwachsenen 2 liter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?