Verblödet die Menschheit komplett?

12 Antworten

Gegenseitig auffressen? nein

Gegenseitig auslöschen/ausrotten? Ja wird der Mensch irgendwann einmal machen, da gierige Menschen immer mehr Macht und Geld haben wollen und dabei über Leichen gehen.

Ob die Menschheit dümmer wird kann ich nicht sagen, vielleicht fassen wir es nur so auf durch die Jahre die wir leben, ich schäme mich jedoch zu oft für die Spezies Mensch, welche eigentlich ja die selbsternannte klügste ist.

Ich weiß ja nicht, mit welchen Teilen der Menschheit du Umgang pflegst. Diejenigen, die ich kenne, haben keine Neigung zum Kannibalismus, haben eine profunde Schulbildung und können in ganzen Sätzen reden.

Es wird immer Leute geben, die deinem Anspruch an Bildung und Benehmen nicht genügen - aber bitte beurteile nicht die komplette Menschheit danach.

Damit hast wohl Recht, klar gibts auch schluaue sag ich jetzt einfach mal:). Aber dann sieh dir an was auf der Welt passiert Trump Präsident, Brexit und keinen juckt es was auf der Welt passiert...das lässt einen doch schonmal Zweifeln und dann noch dieses vong und been etc:D

0

Auch schon früher gab es Menschen, die nicht viel konnten und nicht viel verstanden. Wenn wir uns in der Geschichte nur mit Genies und Wissenschaftler beschäftigen, erscheinen uns die Menschen von früher intelligenter. Aber wenn man denkt, was die Menschen an der Religion alles glaubten und dass sie auch früher viel Krieg führten, konnten die kaum intelligenter sein.

Die Menschheit entwickelt sich weiter. Wenn sich die Menschheit nie entwickelt hätte, wären wir nicht so weit gekommen. Einige mögen Veränderungen und andere nicht. Die korrekte und anständige Sprache verliert an Wichtigkeit, das ist leider so. Man kann aber auch das Intelligente daran sehen. Die Menschen suchen die einfachste und angenehmste Art, miteinander zu kommunizieren.

Man sollte nicht zu stark auf die Vergangenheit festhalten. Die Zukunft bringt uns vieles. Es gibt weniger Armmut, es wird auf Technologie geachtet und dabei schaut man in letzter Zeit auch auf die Umwelt. Die ganze Welt tauscht sich aus und die Jungen können mehr Fremdsprachen als die Alten. Früher war der Fortschritt nie so schnell wie heute, wenn wir denken, was es früher noch nicht gab.

Wenn man als Kind immer zwischen studierten Leuten war und dann irgendwann den anderen Teil der Leute entdeckt, dann hat man das Gefühl, als würde die Menschheit verdummen. Es kann aber auch sein, indem man selbst vieles lernt und immer reifer wird und dass die Menschen aus diesem Grund immer dümmer wirken. Vielleicht sieht man einfach immer nur das Schlechte, wenn man meint, dass die Welt am halb untergehen ist.

Ob man etwas ändern kann ist fraglich. Und wieso sollte man etwas ändern, wenn es die Menschen gar nicht wollen? Vielleicht wird es irgendwann eine Wendung geben und dann ist wieder Mode, sich gut zu benehmen und gut gebildet zu sein. Ich bin der Meinung, heutzutage gibt es verschiedene Bildungsmöglichkeiten, es gibt verschiedene Berufsmöglichkeiten und das Wissen steht allen zur Verfügung.

Was möchtest Du wissen?