Verbleib der Krankenakte, wenn Arzt in Ruhestand geht?

3 Antworten

Der neue Arzt kann sie anfordern, oder der Praxisnachfolger übernimmt sie erstmal. Du kannst sie auch selbst zum Verbleib bei Dir anfordern.

Eine Krankenakte muss beim Arzt 10 Jahre aufbewahrt werden. Das gilt auch für den Nachfolger des Arztes. Wenn es keinen Nachfolger gibt, muss der Arzt die Akten selbst weiter verwalten. In diesem Fall kann er sie auch gegen eine Empfangsbestätigung an den Patienten abgeben.

Weder noch, der Arzt muß sie mehrere Jahre aufbewahren, dann darf/muß er sie vernichten.Du kannst Dir aber eine Kopie geben lassen!

Arzt geht in Ruhestand -Vertretung?

Hallo mein Augenarzt geht im März in den Ruhestand, jetzt habe ich nach einen anderen gesucht und habe überlegt zu welchen geht man mir viel ein das, wenn mein Augenarzt Urlaub hatte bin ich zu einen Vertretung Arzt gegangen und der hat mich dann behandelt. So weit so gut jetzt bin ich auch zu ihm gegangen und hab gefragt ob er mich ab März nehmen würde da wurde mir von der Schwester gesagt wir nehmen keine an. Komisch ist nur als Vertretung nehmen die doch auch an. Frage ist kann er das. Das wäre der einzige noch den man hat der in der nähe wäre sonst müsste ich knapp 40 km weiter fahren zum nächsten.

ich bitte um Verzeihung wegen der Rechtschreibung

...zur Frage

Kann ich bei einer Parodontose - Behandlung auf Betäubung bestehen?

Ich hatte heute morgen einen Termin bei meinem Zahnarzt, er wollte eine Parodontose - Behandlung durchführen, welche von der Krankenkasse bewilligt wurde.
Ich bin aufgestanden und unverrichteter Dinge gegangen, weil er sich weigerte, mir die örtliche Betäubung zu geben.
Er meinte, die Behandlung könne er dann nur in mindestens 4 Sitzungen durchführen und da er in dieser Zeit nur mich behandeln könne und keine weiteren Patienten, wäre es aus kostentechnischen Gründen nicht möglich - Schuld daran sei die neue Gesundheitsreform.
Ich muss dazu sagen, ich bin ein sogenannter " Angstpatient " - in jungen Jahren habe ich leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht und bin teilweise jahrelang nicht zum Zahnarzt gegangen. Hatte dann einen sehr guten Zahnarzt gefunden, der auch Verständnis für meine Situation hatte, habe sogar jeweils eine knappe Stunde Hin- und Rückweg in Kauf genommen, doch ist dieser im vergangenen Jahr in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen.
Bei dem jetzigen bin ich seit Anfang des Jahres in Behandlung, habe von Anfang an gesagt, dass ich ohne Spritze meinen Mund nicht aufmache.
Ist das richtig, dass er mir die örtliche Betäubung verweigern darf ?

...zur Frage

Kann eine Krankenakte zweier gleichnamigen Patienten beim Arzt vertauscht werden?

...zur Frage

Können meine Eltern sehen auf der Krankenkarte, bei welchen Ärzten ich gewesen bin(Ende des Jahres oder wie auch immer)?

Ich wüede gerne zu einem Arzt gehen, den meine Eltern nicht sehr gut finden, ich hingegen schon. Wenn ich nun zu einem Arzt gehe, können meine Eltern irgendwie heraus finden, beispielweise am Ende des Jahres auf einem Brief der Krankenkasse, bei welchen Ärzten ich wann war?

...zur Frage

Ende letzten oder letztes Jahres?

Bitte nur, wenn ihr euch ganz sicher seid.

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber in die Krankenakte reingucken?

Angenommen man hat einen Arbeitsvertrag bei einem Modedesigner oder so. Und in dem Vertrag steht, dass sich die Arbeitnehmerin dazu bereit erklärt sich von einem Arzt untersuchen zu lassen und dass der Chef in die Krankenakte gucken darf.

Ist das rechtlich möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?