Verbindung von Jesus damals und heute?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Noch interessanter ist die Verbindung von Jesus damals, heute und in der Zukunft:

  • Damals: In Jesus wurde Gott Mensch, um zur Vergebung unserer Sünden am Kreuz zu sterben. Bei seinem ersten Kommen erfüllte Jesus alle Vorhersagen der Propheten des Alten Testaments bezüglich des leidenden Messias.
  • Heute: Wenn wir an Jesus glauben und sein stellvertretendes Opfer für uns am Kreuz für uns in Anspruch nehmen, erhalten wir Vergebung unserer Sünden und das ewige Leben umsonst (Joh 3,16; Joh 14,6; Röm 6,23 usw.). Außerdem ist Jesus ein Vorbild für uns mit seinen Lehren und seinem Leben.
  • Zukünftig: Jesus wird auch die noch offenen Vorhersagen der Propheten des Alten Testaments erfüllen, die von seiner Wiederkunft und seinem Auftreten als Richter und König sprechen. Das wird geschehen, wenn Jesus das Messianische Reich (Tausendjährige Reich) aufrichten wird.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt musst du auf ein grammatisches Unikum eine plausible Antwort finden.?

Eigentlich dient es nur dazu um den Fragesteller (Reli Lehrer) intelligent dastehen zu lassen.. Dies könnte man auch sinnvoller fragen, auch so daß du davon einen Nutzen hast....

Frage: woran arbeitet Jesus gerade heute, Was ist seine größte Herausforderung? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die wahrheit über jesus:

jesus war nur ein mensch, der nach seinem tod zu dem gemacht wurde, was er nie war...........und, er war nach heutigen maßstäben gerechnet ein terrorist seiner zeit, der seine thesen total radikal vertrat, sogar in der bibel wird davon (zwar nur mit zwei beispielen) berichtet...........seine wahres gesicht zeigt er mit der aussage, dass er nicht gekommen ist, um frieden zu bringen, sondern das schwert und die zwietracht............würde das heute einer sagen, wäre er sofort in sicherheitsverwahrung gekommen..........und er war anführer einer weltuntergangssekte, die nach seinem tod dann erst zum heutigen christentum wurde, denn bis dahin war das christentum nur eine minderheit, eine randerscheinung..............wahrscheinlich wurde deshalb auch das märchen der auferstehung erfunden...........:)

im übrigen ist auch sein verhältnis zu frauen ein ganz anderes, als es in der bibel beschrieben wird, denn er hatte einen großen frauen kreis, ließ sich von ihnen sogar aushalten und sex war mit sicherheit auch im spiel, denn es gibt sogar eine schrift, in der nämlich steht, dass er selbst aussagte, dass er eine bestimmte frau sogar auf den mund geküsst hat...........solche dinge stehen jedoch nicht im märchenbuch, denn sowas darf ein sohn gottes ja nicht..............*g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
30.03.2016, 09:56

Du willst auch nur glauben, was du willst...Warum schreibst du hier noch, wenn du eh nur stänkern möchtest? lg

0

An vielen Sachen und Aussagen.

Die einfachste.........

Nächstenliebe.

Die Nächstenliebe ist uns Christen vorgegeben. Wie  wir diese dann interpretieren, das obliegt der Zukunft.

Damit meine ich, wenn ich zusehen muss, wie mein Nächster aufgrund anderer religöser Vorstellungen belastet wird, habe ich eine Verpflichtung zum Eingriff.

Im Klartext: 

Ich muss es nicht hinnehmen, dass irgendwelche Fremdreligionen friedliebende Christen mit Unerfreulichkeiten belangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
29.03.2016, 23:39

wie reagierst du dann, wenn dein nächster, ein muslime ist und seine frau, die auch muslime wäre, dann aus dessen glauben her "bestraft"?.........hast du dann nicht auch die verpflichtung zum eingreifen?.............ich glaube, deine vorstellung ist nur wieder mal ein beispiel für nicht zuende gedachte aussagen.............:)

nächstenliebe ist ein dummer begriff, der überhaupt nicht wirklich zutreffend ist, denn wenn ich mich überhaupt nicht lieben kann, aus welchem grund auch immer, wie will ich dann den nächsten lieben können?.......soll ich ihn dann so lieben wie mich selbst, also gar nicht?.............

die ganzen angeblich "guten" verse, sätze und begriffe aus dem monotheistischen glauben sind immer nur nicht zuende gedachte und nie wirklich anwendbare verdummungen......... auge um auge, so lange bis beide blind sind?..........zahn um zahn, so lange bis beide nichts mehr kauen können?........halte deine andere wange hin, na klar, dann ist sie auch bald eingeschlagen.............der klügere gibt nach, so lange, bis er der esel ist?............usw. usw.....selbst die gebote sind nur blenderei........"du sollst nicht steheln".....sag das mal den milliarden menschen, die stehlen müssen um zu überleben..........."du sollst vater und mutter ehren", na klar, sogar auch noch dann, wenn sie die schlimmsten dinge tun?................so kann man es ewig weiterführen.........alles nur verdummungen und überhaupt nicht wirklich anwendbar, weil relativ zu betrachten.......:)

1

Was möchtest Du wissen?