Verbiegt ein Ring den Stichkanal? o.O

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Ring verbiegt den Stichkanal nur dann, wenn du ihn von Anfang an trägst und kann seinen Verlauf nachträglich (nach ca. 1-2 Monaten) nicht mehr beeinflussen. Viele Piercer empfehlen ihren Kunden die ersten Wochen Stecker zu tragen, weil es einfacher ist einen Ring in einen geraden Stichkanal einzuführen, als einen Stecker durch einen gebogenes Loch zu bekommen.

Egal bei welchem Piercing wird immer mit einer geraden Kanüle gestochen und anschließend das jeweilige Piercing verwendet; z.B. Banane für Augenbraue; Stecker für Nase, Lippen und Ohr oder Ring für Septum.

Deshalb keine Sorge oder Verwirrung, du hast alles richtig gemacht und könntest jederzeit zum Ring wechseln ohne, dass sich was am Stichkanal verändert.

dem kann man nur zustimmen! :)

0

Ein Ring sollte eigentlich kein Problem sein, vorrausgesetzt der Stichkanal ich schon vollkommen abgeheilt. Wenn das nicht der Fall ist, kann es den Kanal verbiegen und die Verheilung wird auch schmerzhafter sein und wird auch länger dauern.

Liebe Mirabelles,

sollte der Stichkanal vom Durchmesser her gesehen breit genug für einen Ring sein, kannst du da ohne irgendwelche Gefahren einen tragen. Es könnte sein, dass sich der Ring zuerst etwas ungewohnt anfühlt, aber das sollte sich nach ein paar Tagen legen.

Was möchtest Du wissen?