Verbesserungsvorschläge für eine BEWERBUNG als Einzelhandelskauffrau / Fachbereich Juwelier

6 Antworten

Hallo karuz,

Dein Entwurf hat schon einige gute Ansätze, es ist aber noch Luft nach oben. Hier mal so ein paar Punkte, der Reihe nach:

  • Die Einleitung ist langweilig und nichtssagend. In der Einleitung geht es aber darum, die Aufmerksamkeit des Lesers zu gewinnen, damit er auch bis zum Ende weiter liest. Hier kannst Du mal nach Anregungen für eine originellere Version schauen: karrierebibel.de/einleitungssatze-bessere-anschreiben-formulieren-beispiele-fur-die-bewerbung/
  • Es fehlt ein überzeugender Grund, warum Du die Ausbildung gerade in diesem Unternehmen machen willst.
  • Insgesamt entsteht beim Lesen dieses Anschreibens der Eindruck, dass Du es ohne größere Änderungen auch noch an andere Einzelhandelsbetriebe schicken könntest. Und das ist i. d. R. das Ende einer Bewerbung.
  • Abschließend solltest Du dann natürlich auch noch alle sprachlichen Fehler korrigieren lassen.

Ich würde nur den ersten Absatz ein wenig umstellen also: "...ich wurde durch eine Persönliche Nachfrage darüber informiert, dass Sie eine Auszubildende als Einzelhandelskauffrau in ihrem Unternehmen suchen und auf grund dieser Information würde ich mich gerne um besagten Ausbildungsplatz bewerben."

Hoffe ich konnte helfen =)

Dankee

0

Die Mehrzeit von Prakikum heisst nicht Praktikas sondern Praktika. Und hier fehlt noch ein Komma: All diese Tätigkeiten haben meinen Wunsch bestärkt, den Beruf Kauffrau im Einzelhandel zu erlernen.

Danke

0

Und einen Punkt vergessen nach : Ausbildungsplatz als Einzelhandelskauffrau.

Dankeschön

0

Dem stimme ich zu. Kontakt hast du falsch geschrieben.

Vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?