Verbesserungsvorschläge - Bewerbung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

insgesamt finde ich die bewerbung etwas langatmig und durcheinander. du solltest strukturierter formulieren und einen klaren aufbau haben. vieles wirkt auch wie behauptung und daher wenig überzeugend.

Ihnen diese Bewerbung zukommen zu lassen

das hört sich gönnerisch an - formuliere es lieber aktiv: und bewerbe ich mich bei ihnen.

nach dem zweck des schreibens solltest du schreiben, was dich motiviert, den beruf zu ergreifen und dich bei diesem unternehmen zu bewerben. das kommt bei diesem text eigentlich nicht heraus.

2013

bitte noch monat nennen

Ich habe 2013 erfolgreich ... erworben

doppelt gemoppelt, erfolgreich streichen.

Fertigkeiten wie arbeiten mit Gips, Holz, Metall und Druck gelernt

auch unrund formuliert: streich das fertigkeiten; und ich würde schreiben: drucken und arbeiten mit gips, ....

Außerdem habe ich Teamfähigkeit und einen ausgeprägten Sinn zur Liebe zur Arbeit bewiesen.

bewiesen ist ein starkes wort - schreibe lieber, dass dir das arbeiten im team viel spass gemacht hat oder ähnliches, das ist dann indirekt und trotzdem als dein persönlicher eindruck immer wahr, auch wenn dein ehemaliger chef dir teamfähigkeit absprechen sollte.

sinn zur liebe zur arbeit ist total umständlich. schreibe auch lieber deinen persönlichen eindruck, d.h. dass du die arbeit geliebt hast.

Weiterhin habe ich im Malereibetrieb meines Vaters gearbeitet

so etwas liest man im lebenslauf, daher sollte man das nicht wiederholen. vielmehr sollte man über den lebenslauf hinausgehend schreiben, was man dort für den ausbildungsberuf gelernt hat.

in den vergangenen 3 Monaten Australien und Thailand bereist um Lebenserfahrung zu sammeln und meine Englischsprachkenntnisse zu verbessern

wenn du um schreibst (nebensatz), fragt man automatisch: und, gelungen??? schreibe lieber, dass du auf einer reise xy gemacht/ gelernt hast.

mich erfolgreich mit Kunst, Fotografie und Planung zum Ausbau des Heart Inn Hotels in Koh Lanta

das erfolgreich lädt wiederum zum zweifeln ein. der satz ist zudem inhaltlich schwammig - was hast du genau gemacht? warst du praktikant bei diesem hotel-projekt?

wodurch ich die Chance bekommen habe, Anfang 2015

es sieht so aus, als wären die zufrieden mit dir gewesen - schön. aber als arbeitgeber würde ich mich fragen: was wird dann 2015 aus dem job bei mir? falls das als urlaubsaktivität geplant war: man darf im urlaub nicht arbeiten; wenn du das also vorhast, würde ich darüber schweigen.

Darum und um hinterher eine handfeste, berufliche Grundbasis zu schaffen, möchte ich mich mit meinen Fähigkeiten und Kenntnissen in Ihr Unternehmen einbringen.

das darum versteht man hier nicht. der satz kommt auch etwas so an, als würdest du zuerst machen, und dann erst (leider) schauen, wie es gemacht wird. es kommt zu wenig heraus, dass das projekt als erste berufserfahrung dein interesse an einem bestimmten beruf geweckt hat.

Über eine Einladung

an der stelle finde ich konditional angebracht, um nicht zu selbstsicher/überheblich (mich kann man ja gar nicht nicht wollen) zu wirken.

SabrinalaVerte 11.06.2014, 16:02

Dankeschön, diese Antwort war wirklich sehr Hilfreich! :-)

0

ich finds gut, nur der satz mit sinn zur liebe zur arbeit, das würde ich anders schreiben, da es sich mit 2 mal dem gleichen wort komisch anhört.

Was möchtest Du wissen?