Verbessert lesen wirklich den Ausdruck?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unbewusst bereichert gute Literatur deinen Wortschatz und dein Ausdrucksvermögen. Das ist ein Training, das unbemerkt vonstatten geht.

Ja, natürlich nicht komplett, aber ein bißchen auf jeden Fall. Und immer mehr ein bißchen macht schon richtig was aus. Unsere Welt ist leider ein bißchen spracharm geworden durch Mail, Twitter, SMS und ähnliches. Da hilft lesen sehr, Deutsch ist eine sehr ausdrucksstarke Sprache, weil es sehr viele Wörter gibt, um das Gleiche auszudrücken. Ich denke, auch Hörbücher sind sinnvoll, wenn man richtig dabei ist. Jetzt nicht lachen: mein Sohn ist mit Benjamin Blümchen aufgewachsen. Er hat mit 5 schon eine Ausdrucksweise gehabt, die der seines Vaters in jeder Hinsicht überlegen war. Da kamen dann solche Sprüche wie: "Ich entledige mich meiner Kleidung" oder "ich eile die Treppe hinunter". Klar, sowas wäre ihm jetzt mit fast 11 peinlich. Aber er spricht immer noch hochdeutsch (wir sind Sachsen) und schreibt Aufsätze, da bleibt einem die Spucke weg. Viel Spaß beim "Lesen" und "Hören". LG

kommt drauf an was für bücher du liest. aber hilft schon speichert unbewusst und viel lesen hilft am meisten :-)

Was möchtest Du wissen?